Theater Essen: Stefan Soltesz zu Gast auf dem Blauen Sofa

Portrait Stefan Soltesz: © Matthias Jung
Portrait Stefan Soltesz: © Matthias Jung

„Er hat die Oper und die Philharmoniker an die nationale Spitze geführt“ war kürzlich über ihn in Die Welt zu lesen und der Spiegel konstatierte sogar einen „Aufstieg in die Champions League der europäischen Opernszene“.


Mit dieser Spielzeit endet die 16-jährige Generalmusikdirektion und Intendanz von Stefan Soltesz, eine für das Aalto-Theater und die Essener Philharmoniker äußerst erfolgreiche Ära: Seine viel gelobten Dirigate, vor allem von Wagner- und Strauss-Opern, sein sicheres Gespür für Spielplan- und Konzertgestaltung, Besetzungen und Produktionsteams haben die Essener Musik- und Theaterkultur mehr als anderthalb Jahrzehnte geprägt. Das hat u. a. zu den Auszeichnungen als „Orchester des Jahres“ (2003 und 2008) sowie als „Opernhaus des Jahres“ (2008) geführt. Der Aufstieg zum „Modellhaus im Revier“ hat „wesentlich mit der unkonventionellen, beharrlichen Ensemblearbeit des Intendanten und Generalmusikdirektors Stefan Soltesz“ zu tun, urteilte damals die „Opernwelt“.

Gemeinsam mit den Dramaturgen Ina Wragge und Nils Szczepanski wirft Stefan Soltesz einen „Blick zurück“ – auf dem Blauen Sofa am Freitag, 5. Juli, 16.30 Uhr im Aalto-Foyer. Er spricht über Gesangs- und Instrumentalsolisten, Komponisten und Regisseure, mit denen er seine Intendanz und Generalmusikdirektion gestaltete.

Am Freitag, 5. Juli, 16.30 Uhr, Aalto-Foyer, Eintritt frei

 

Weitere Informationen unter Tel. 02 01 / 81 22-200 oder www.theater-essen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.