Dortmund: Vertrag mit Opernintendant Jens-Daniel Herzog bis 2021 verlängert

Jens-Daniel Herzog / Foto@ Philip Lethen
Jens-Daniel Herzog / Foto@ Philip Lethen

Wie das Theater Dortmund auf seiner Facebookseite mitteilt, ist der Vertrag mit Opernintendant Jens-Daniel Herzog bis zum 31. Juli 2021 vom Rat der Stadt Dortmund verlängert worden.

Seit 2011 leitet Herzog erfolgreich die Dortmunder Oper und hat in dieser Zeit regional, wie auch überregional, viel Anerkennung für seine künstlerische Arbeit erhalten. In seiner Intendanz konnte er auch die Auslastung des Opernhauses kontinuierlich steigern. Als Opernregisseur setzte er in seinen bisherigen Dortmunder Inszenierungen Massstäbe, wie u.a. bei der äusserst erfolgreichen kontinentalen Erstaufführung der Oper ANNA-NICOLE,  Seine nächste Operninszenierung wird im Mai die Entführung aus dem Serail von Mozart sein. Diese wird bereits mit Spannung erwartet, da er die Rolle des Bassa Selim mit dem Kabarettisten und Schauspieler Serdar Somuncu besetzt hat. Aktuell inszeniert Herzog an der Oper Dortmund die szenische Aufführung von Haydns „Vier Jahreszeiten“. Premiere ist am 27.4.2014 im Opernhaus.

Xin Peng Wang / Foty by www.theaterdo.deAuch beim zu Recht erfolgsverwöhnten Dortmunder Ballett bleibt es bei der derzeitigen personellen Spitze. Der Vertrag mit Ballettdirektor Xin Peng Wang wurde ebenfalls seitens der Stadt Dortmund bis zum 31. Juli 2021 verlängert.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.