Staatstheater Cottbus: Beethovens Freiheitsoper FIDELIO – Open Air in der Gedenkstätte Zuchthaus Cottbus ab 28.6.2014

DownloadIm Mai 2014 jährt sich die Uraufführung von FIDELIO zum 200. Mal. Sie basiert auf einer wahren Geschichte, die sich in den Wirren der französischen Revolution zugetragen haben soll. Im Auftrag des Wiener Hoftheaters setzte Beethoven den Stoff als „Rettungs- und Befreiungsoper“ um. Seit seiner Wiener Uraufführung 1814 ist FIDELIO zum Klassiker und Bestseller avanciert, berühmt für seinen Gefangenenchor, amüsant in seinen kleinen Liebesgeschichten, mitreißend durch seine Musik. 

Leonore hat nach langer Suche das Gefängnis gefunden, in dem ihr Mann Florestan festgehalten wird. Es untersteht dem Gouverneur Pizarro, der Florestan einkerkerte, um zu verhindern, dass die Wahrheit über seine Machenschaften an die Öffentlichkeit dringt. Als Mann verkleidet verdingt sich Leonore unter dem Namen Fidelio als Gehilfe des Kerkermeisters. Als der Minister Fernando von Florestans Haft erfährt, beschließt Pizarro, seinen Gefangenen zu töten. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt.

Fidelio_16-©-Marlies-Kross.jpg
Fidelio_16-©-Marlies-Kross.jpg

Zu einem besonderen Erlebnis wird die Aufführung im Hof des ehemaligen Zuchthauses Cottbus durch das unmittelbare Aufeinandertreffen von Kunst und Wirklichkeit: Das größte politische Gefängnis der DDR dient als Theaterkulisse. Singen war hier einst verboten. Nach der Wende schlossen sich ehemalige Häftlinge im Verein Menschenrechtszentrum Cottbus e. V. zusammen, kauften 2011 „ihr Gefängnis“ und gestalteten es zur Gedenkstätte um. Zum  „Freiheits- und  Demo­kratiefest“ des Vereins im Sommer 2014 werden Gäste aus der ganzen Welt erwartet. Den Höhepunkt dieses Festes bildet FIDELIO, ein Opern-Open-Air der Extraklasse: an einem historischen Ort, mit großartigen Solisten, Chören aus ganz Brandenburg und dem Philharmonischen Orchester des Staatstheaters – ein Ereignis voller politischer und musikalischer Sprengkraft.

PREMIERE Samstag, 28. Juni 2014 | Open Air in der Gedenkstätte Zuchthaus Cottbus
►Menschenrechtszentrum Cottbus e. V., Bautzener Straße 140, 03050 Cottbus

BESETZUNG:

Fidelio_5_GMD Evan Christ
Fidelio_5_GMD Evan Christ

Musikalische Leitung GMD Evan Christ
Regie Martin Schüler
Bühne Hans-Holger Schmidt
Kostüme Nicole Lorenz
Choreinstudierung Christian Möbius
Dramaturgie Dr. Carola Böhnisch, Bernhard Lenort
Regieassistenz Hauke Tesch
Musikalische Assistenz Frank Bernard, Christian Georgi, Bo-Kyoung Kim, André Cipowicz, Daniel Klein
Chorassistenz Christian Georgi

Fidelio (Leonore) Janice Baird
Florestan Craig Bermingham
Don Pizarro Andreas Jäpel
Rocco Jörn E. Werner
Minister Heiko Walter
Marzelline Cornelia Zink / Debra Stanley
Jaquino Hardy Brachmann / Dirk Kleinke
1. Gefangener Dirk Kleinke / Matthias Bleidorn
2. Gefangener Ingo Witzke

Fidelio_1_Janice Baird-Foto@S. Howard
Fidelio_1_Janice Baird-Foto@S. Howard

Wachsoldaten, Volk, Staatsgefangene Damen und Herren des Opernchores und Extrachores des Staatstheaters Cottbus, der Singakademie Cottbus e. V., des Chores Cantica Istropolitana (Bratislava) sowie des Liederkranzes Groß Gaglow e. V.

Es spielt das Philharmonische Orchester des Staatstheaters Cottbus.

Quelle: Homepage des Staatstheaters Cottbus

*Karten und weitere Infos unter DIESEM Link

*Fotos mit frdl. Genehmigung des Staatstheaters Cottbus

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.