LIED @ BARCELONA: Jonas Kaufmann, Diana Damrau & Helmut Deutsch im Palau de la Música Catalana

Konzert am 9.4.22/Palau-BCN/Foto @ Josef Fromholzer

Es gibt vermutlich außerhalb des deutschen Sprachraums keine andere Region weltweit, in der es so viele Lied-Fans gibt, wie in Katalonien. Sowohl die „Schubertiade Barcelona“ (wozu dieser Liederabend allerdings nicht gehörte), als auch diejenige in Vilabertran sind mittlerweile überregionale, bekannte und sehr erfolgreiche Festivals, die auf Augenhöhe mit Schwarzenberg oder Hohenems sind. Helmut Deutsch hat für eine kleine Europatournee (mit zwei spanischen Terminen in Barcelona und Madrid) mit Jonas Kaufmann und Diana Damrau ein Schumann-Brahms-Programm zusammengestellt, dessen Highlights die wenig bekannten und ebenso wenig gespielten Duette sind. Eine große Entdeckung! (Liederabend am 09.04.2022)

 

 

Heftiger südlicher Applaus schon, als die Drei die Bühne betreten; Jonas Kaufmann beginnt mit „Widmung“, danach Diana Damrau mit „Jemand“ (beide aus Schumanns Myrthen). Schumann- und Brahms-Blöcke wechseln einander ab: drei vor der Pause, drei danach. Südliche Stimmung auch während des Liederabends – die Besucher hier in Barcelona wissen natürlich dass man bei Liederabenden nicht zwischen den einzelnen Liedern, sondern nur zwischen den Blöcken klatscht. Tun sie es trotzdem, dann war die Begeisterung zu groß. Das kommt vor. Helmut Deutsch bemüht sich, durch ein schnelles Weiterspielen, dafür keinen Raum zu lassen, aber immer gelingt es nicht. Duette, die zu einer besonders großen Begeisterung und Raserei im Publikum verleiten, sind jeweils ans Ende der Teile (vor der Pause und an das Ende des Hauptteils) gesetzt. Das sind „An den Abendstern“ von Schumann und „Die Boten der Liebe“ von Brahms. Stunden später hatte ich diese Lieder noch im Ohr.

Palau-BCN/Innen/Foto @ Josef Fromholzer

Wer nun im heimischen CD- und Plattenregal sucht, wird vermutlich nur wenige davon finden; hilfreich, was Schumann angeht, ist die Schumann-Box von Christian Gerhaher und Gerold Huber, „Alle Lieder“. Darauf sind auch alle Duette zu finden. Bei Brahms ist es nicht ganz so einfach. Vieles ist vergriffen (u.a. die Brahms-Box „Vocal Ensembles“ der Deutschen Grammophon). Aber vieles ist auf Youtube zu finden.

Eine große Raserei und ein lauter Jubel am Ende. Helmut Deutsch war der Chef des Abends, auch das war zu jeder Zeit zu sehen. Souverän im Hintergrund und trotzdem der Chef. Man möchte gar nicht gehen. Und draußen: eine laute spanische Samstag-Nacht.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.