Aalto-Theater Essen: Juni/Juli 2014 – Ausgewählte Veranstaltungen

 

Aalto-Theater/Opernhaus/Foto@Bernadette Grimmenstein
Aalto-Theater/Opernhaus/Foto@Bernadette Grimmenstein

Aalto-Theater Essen: Juni/Juli 2014 – Ausgewählte Veranstaltungen

Wiederaufnahme

Don Giovanni

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart

Für die Essener Inszenierung wurde Stefan Herheim vom Fachmagazin „Opernwelt“ zum „Regisseur des Jahres 2007“ gewählt. Im Aalto-Theater entwickelte sich die Produktion zum Publikumsrenner. Jetzt kehrt Mozarts „Don Giovanni“ für drei Vorstellungen zurück auf den Spielplan. Die musikalische Leitung hat der Generalmusikdirektor und profilierte Mozart-Dirigent Tomáš Netopil. Der Mythos von Don Juan entstammt einer volkstümlichen Legende, die Ereignisse in einem der Klöster Sevillas tradiert. Mehrere dramatische Ausgestaltungen, u. a. von Molina, Molière und Goldoni, gehen der Zusammenarbeit von Lorenzo da Ponte und Wolfgang Amadeus Mozart an ihrem heiteren Drama „Don Giovanni“ (UA 1787) voraus.

Musikalische Leitung: Tomáš Netopil | Inszenierung: Stefan Herheim

Bühne und Kostüme: Thomas Schuster | Choreinstudierung: Alexander Eberle

Wiederaufnahme: Sonntag, 15. Juni 2014, 18:00 Uhr, Aalto-Theater

Weitere Vorstellungen: 20., 28. Juni 2014 (zum letzten Mal in dieser Spielzeit; in der kommenden Spielzeit nicht auf dem Spielplan)

Gefördert von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung.

 

Wiederaufnahme

Madama Butterfly

Oper von Giacomo Puccini

Mit einer der populärsten Opern findet die Spielzeit 2013/14 ihren klangvollen Abschluss: Puccinis „Madama Butterfly“ ist am 6. Juli 2014 die letzte Vorstellung auf der Bühne des Aalto-Theaters in dieser Saison. Insgesamt ist die Inszenierung von Tilman Knabe dreimal zu sehen. Als Butterfly ist diesmal Sandra Janušaite zu erleben, die Rolle von F.B. Pinkerton übernimmt Alexey Sayapin.

Musikalische Leitung: Antony Hermus | Inszenierung: Tilman Knabe

Bühne: Alfred Peter | Kostüme: Gabriele Rupprecht | Choreinstudierung: Alexander Eberle

Wiederaufnahme: Freitag, 27. Juni 2014, 19:30 Uhr, Aalto-Theater

Weitere Vorstellungen: 29. Juni; 6. Juli 2014 (zum letzten Mal in dieser Spielzeit; in der kommenden Spielzeit nicht auf dem Spielplan), Aalto-Theater

Gefördert von der Sparkasse Essen.

 

 

Kinder- und Jugendprogramm

Abenteuer Aalto“

 

JOTA – Junger Opern Treff Aalto

JOTA-SPezial:

WorkshopTag und Aufführung „Rockin‘ the stage“

Der Workshoptag „JOTA-Spezial“ im Aalto-Theater bietet Jugendlichen und Erwachsenen die Möglichkeit, sich aktiv mit den verschiedenen Abteilungen des Theaterbetriebes vertraut zu machen. Der Ablauf: Jugendliche ab zehn Jahren melden sich zu einem Workshop (Gesang, Tanz, Regie, Plakate, Kostüme u.a.) ihrer Wahl. Im Anschluss an die Werkstattveranstaltungen sind ab 17 Uhr Freunde, Verwandte und das Vorstellungspublikum eingeladen, die Workshop-Ergebnisse zu bewundern. Um 18 Uhr heißt es dann „Rockin‘ the Stage“: Eingebettet in die Geschichte dreier Prinzessinnen auf der Suche nach ihren verloren gegangenen Traumprinzen gibt es eine hochexplosive Mischung aus Rock- und Popmusik – mit schrillen Lichtstimmungen, Theatertricks, vielen absurden Märchenfiguren und dem United Rock Orchestra.

Sonntag, 22. Juni 2014

11:00 bis 17:00 Uhr Workshops, Treffpunkt: Haupteingang

17:00 Uhr Präsentation der Workshop-Ergebnisse

18:00 Uhr Vorstellung „Rockin‘ the Stage“ (Besuch auch für Nicht-Workshop-Teilnehmer möglich)

 

Teilnahme an den Workshops nur mit Ticket (Vorverkauf) und vorheriger Anmeldung zu einem bestimmten Workshop. Infos: jota@aalto-musiktheater.de

 

 

Aalto-Theater Essen-Foto:  Bernadette Grimmenstein
Aalto-Theater Essen-Foto: Bernadette Grimmenstein

Essener Philharmoniker

 

10. Sinfoniekonzert zum 10. Geburtstag der Philharmonie Essen

DENK-Mal!“

Die Philharmonie Essen feiert ihren zehnten Geburtstag. Einen Tag nach dem Festkonzert gestalten die Essener Philharmoniker auch ihr 10. Sinfoniekonzert noch einmal mit dem musikalischen Programm des Jubiläumstages. Schließlich sorgte das Orchester bereits bei der Eröffnung 2004 für den musikalischen Auftakt des Hauses. Im Mittelpunkt steht ein Werk, das auch 1904 „Taufstück“ des alten Saalbaus war: der „Sinfonia domestica“ von Richard Strauss. Ergänzt wird das Programm um dessen Präludium für Orgel und Orchester, ist doch die berühmte Kuhn-Orgel ein Glanzstück des Alfried Krupp Saals. Darüber hinaus wird der große Wolfgang Rihm mit einer Auftragskomposition diesem Konzert einen besonderen Akzent verleihen, ein Akzent, der gleichzeitig Motto des Hauses und Verpflichtung für seine Gäste ist: die Brücke von der Vergangenheit zur Gegenwart zu schlagen.

 

Richard StraussFestliches Präludium für Orgel und großes Orchester, op. 61
Wolfgang RihmAuftragswerk (Uraufführung, Auftragswerk der Philharmonie Essen, finanziert durch die Ernst von Siemens Musikstiftung)
Richard StraussSinfonia domestica, op. 53

 

Dirigent Tomáš Netopil
Solist Roland Maria Stangier, Orgel

Donnerstag/Freitag, 5./6. Juni 2014, 20:00 Uhr, Philharmonie Essen, Alfried Krupp Saal

 

11. Sinfoniekonzert

Puder, Perücke und passepied“

Das letzte Sinfoniekonzert der Essener Philharmoniker dieser Spielzeit bringt ein Barock-Programm vom Feinsten. Unter der Leitung des britischen Dirigenten und Cembalisten Christian Curnyn erklingen Werke von Johann Sebastian Bach, Jean-Philippe Rameau und Georg Friedrich Händel.

 

Johann Sebastian Bach Orchestersuite Nr. 3 D-Dur, BWV 1068
Jean-Philippe Rameau Suite aus der Oper Les Boréades
Georg Friedrich HändelFeuerwerksmusik D-Dur, HWV 351 | Wassermusik, HWV 348-350 (Auszüge)

Dirigent Christian Curnyn

Donnerstag/Freitag, 3./4. Juli 2014, 20:00 Uhr, Philharmonie Essen, Alfried Krupp Saal

*Karten T. 02 01 81 22-200 | tickets@theater-essen.de | www.theater-essen.de

*INFO: Spielzeitheft AALTO-Theater-ESSEN 2014/2015 HIER

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.