Richard Strauss‘ Oper „Ariadne auf Naxos“ kehrt in prominenter Besetzung an die Hamburger Staatsoper zurück

Staatsoper Hamburg/Ariadne auf Naxos/Foto © Monika Rittershaus

Richard Strauss‘ Oper Ariadne auf Naxos kehrt am 14. September für drei Vorstellungen an die Dammtorstraße zurück. In der Titelpartie ist Camilla Nylund zu erleben, als Bacchus ist Stephen Gould besetzt und Anaik Morel gibt als Komponist ihr Debüt an der Staatsoper. Am Pult des Philharmonischen Staatsorchesters steht Kent Nagano. Im Anschluss an die Vorstellung am 14. September gibt es in der neuen Reihe „Auf einen Absacker mit…“ in der Stifter-Lounge ein Publikumsgespräch zwischen Camilla Nylund und Staatsopernintendant Georges Delnon.

 

Zum Inhalt: Im Haus eines neureichen Wieners soll anlässlich eines großen Festes die Premiere des in Auftrag gegebenen Trauerstückes „Ariadne auf Naxos“ gegeben werden. Der Mäzen aber lässt als Zugabe vom Tanzmeister die Komödie „Zerbinetta und ihre vier Liebhaber“ einstudieren. Als der ungebildete Musikliebhaber vom trostlosen Handlungsort der „Ariadne“ erfährt, beschließt er, die Stücke gemeinsam spielen zu lassen. Die verführerische Zerbinetta hingegen heckt einen Improvisationsplan aus, der die Aufführung der von tiefster Schwermut und Todessehnsucht geprägten Geschichte Ariadnes immer wieder grotesk aufheiternd unterbricht – bis der Gott Bacchus sich in liebender Weise der gezeichneten Ariadne annimmt.

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Staatsoper Hamburg unter www.staatsoper-hamburg.de

 

 

Kent Nagano / Foto @ Felix Broede
Kent Nagano / Foto @ Felix Broede

Richard Strauss

Ariadne auf Naxos

 

Musikalische Leitung: Kent Nagano

Inszenierung: Christian Stückl

Bühnenbild und Kostüme: Stefan Hageneier

Choreografie: Eric Miot

Licht: Michael Bauer

 

Mit: Musiklehrer Martin Gantner, Komponist Anaik Morel (Hausdebüt), Tenor / Bacchus Stephen Gould, Ein Tanzmeister Daniel Kluge, Perückenmacher Nicholas Mogg, Haushofmeister Levente Páll, Zerbinetta Sofia Fomina, Primadonna / Ariadne Camilla Nylund, Harlekin Alexey Bogdanchikov (Rollendebüt), Scaramuccio Sungho Kim, Truffaldin Martin Summer, Brighella Dongwon Kang, Najade Elbenita Kajtazi, Dryade Ida Aldrian, Echo Narea SonPhilharmonisches Staatsorchester Hamburg

 

In deutscher Sprache mit deutschen Übertiteln

 

Vorstellungen am 14. und 25. September, jeweils um 19.30 Uhr sowie am 29. September um 15.00 Uhr, Großes Haus. Im Anschluss an die Vorstellung am 14. September Publikumsgespräch zwischen Camilla Nylund und Staatsopernintendant Georges Delnon, Stifter-Lounge, Eintritt frei!

 

  • Titelfoto: Staatsoper Hamburg/Innenraum/Foto @ Niklas Marc Heinecke

2 Gedanken zu „Richard Strauss‘ Oper „Ariadne auf Naxos“ kehrt in prominenter Besetzung an die Hamburger Staatsoper zurück&8220;

    1. Also, die Oper als Marke in allen Publikationen tritt seit einigen Jahren als „Staatsoper Hamburg“ auf. Die Firmierung im Impressum ist unverändert die „Hamburgische Staatsoper GmbH“, und so sagen es die allermeisten Besucher auch, wenn nicht einfach nur von der „Oper“ gesprochen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.