Das philharmonische orchesterhagen startet mit sonnendurchfluteten Klängen in die neue Saison

 

Foto: Schwarzenberger/Rechte: theaterhagen
Foto: Schwarzenberger/Rechte: theaterhagen

Erstes Sinfoniekonzert widmet sich Italien. Jeder braucht seinen Süden, ob im Urlaub oder in seiner Seele. Deshalb stellt das orchesterhagen beim Ersten Sinfoniekonzert am 16. September 2014 Italien in den Mittelpunkt. Die Eindrücke der vergangenen Sommerferien sollen noch ein wenig verlängert werden, unter  anderem mit den sonnendurchfluteten Klängen von Richard Strauss.  

                               
Generalmusikdirektor Florian Ludwig hat für den Saisonauftakt des orchesterhagen mitreißende Kompositionen ausgesucht, die ein facettenreiches Italienbild zeichnen. Am Anfang steht Hector Berlioz‘ schwungvolle Konzertouvertüre „Le carnaval romain“. Als Solist in Respighis Toccata für Klavier und Orchester ist der Virtuose Konstantin Scherbakov zu erleben. Den Abschluss des Konzertes bildet eine Komposition von Richard Strauss, der in diesem Jahr seinen 150. Geburtstag feiert. In „Aus Italien“ verarbeitete Strauss die Eindrücke einer Italienreise – nicht ohne im letzten Satz auch einen echten italienischen Schlager einzuarbeiten, den bis heute jedes Kind kennt. Welchen? Lassen Sie sich vom orchesterhagen überraschen.

Das orchersterhagen bietet dem Publikum zudem um 19.15 Uhr eine Einführung in die Werke des Ersten Sinfoniekonzerts an.

Erstes Sinfoniekonzert – Italien
16. September 2014 | 20.00 Uhr | Stadthalle Hagen

Leitung: Florian Ludwig
Solist: Konstantin Scherbakov (Klavier)

Werke: Hector Berlioz: Le carnaval romain | Ottorino Respighi: Toccata für Klavier und Orchester | Richard Strauss: Aus Italien

Einführung, 19.15 Uhr, Stadthalle Hagen

Karten unter 02331 207-3218 oder www.theaterhagen.de, an allen Hagener Bürgerämtern, Tel: 02331 207- 5777 sowie bei den EVENTIM-Vorverkaufsstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.