Gesamtansicht/ Foto @ Dortmunder Cityring-Konzerte 2018

Cityring-Konzerte 2019 Dortmund: Drei Veranstaltungen entführen die Besucher von der Mailänder Scala über den Broadway bis nach Hollywood

Oberbürgermeister Ullrich Sierau, Schirmherr der Cityring-Konzerte, Jens Ahrens, Motor Center Heinen, Ensemblemitglied Anna Sohn, Dirk Schaufelberger, stellv. Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Dortmund, Initiator Dirk Rutenhofer, Vorstand Cityring, Daria Schmitz vom Juwelier Wempe, Heribert Germeshausen, Intendant der Oper Dortmund, Orchestermanager Alfred Korn, Veranstalter Frank Schulz, Geschäftsführer der City-Marketing Gesellschaft mbH, sowie Mandla Mndebele, Ensemblemitglied.
Foto: Jan Heinze

Vorhang auf, Spot an und erstklassige Musik in voller Vielfalt genießen – vom 06. bis 08. September 2019 verwandeln die Cityring-Konzerte den Dortmunder Friedensplatz in einen großen Konzertsaal mit besonderem Charme. Knapp fünf Monate vor dem hochkarätigen Spätsommer-Wochenende wurde das Veranstaltungsprogramm in den Räumen der Sparkasse Dortmund bekanntgegeben. Eröffnet wird das Open-Air-Format mit der klangvollen Operngala „Un bel di vedremo – der Abend der großen Stimmen“. Bei der Musicalgala „A night full of Stars – Broadway meets Pop“ teilt sich Publikumsliebling Patricia Meeden die Bühne mit gleich zwei stimmgewaltigen Sängern. An ihrer Seite stehen am Samstag David Jakobs und Morgan Moody. Neu im Programm ist die Filmmusikgala „Von Star Wars bis E.T. – die Musik von John Williams“. Eine kleine Kostprobe auf die Operngala gaben während der Programmpräsentation Mandla Mndebele und Anna Sohn, Ensemblemitglieder der Oper Dortmund. 

 

Für Schirmherr Oberbürgermeister Ullrich Sierau, ist das Open-Air-Format eine Bereicherung für die Stadtgesellschaft: „Dortmund ist eine lebendige Metropole mit einem herausragenden Sinn für Kultur. Die Cityring-Konzerte setzen bereits zum vierten Mal außergewöhnliche musikalische Akzente mit ihren tollen Arrangements, großartigen Stimmen und einem überragenden Orchester, das weit über die Grenzen unserer Stadt bekannt ist. Die Konzerte sind der Dortmunder Beitrag zum westfälischen Kultursommer.“

Dirk Schaufelberger, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Dortmund, die Hauptsponsor der Veranstaltungsreihe ist, erklärte: „Von Beginn an waren wir vom Erfolg des Formats überzeugt. Deshalb freuen wir uns, dass sich die Veranstaltung fest etabliert hat. Die Kombination von Klassik und anderen Genres macht Orchestermusik für jeden erlebbar und lädt dazu ein, auch weitere Veranstaltungen der Philharmoniker zu besuchen.“

Mandla Mnebele / Foto @ Björn Hickmann

Klassik-Liebhaber kommen bei der Eröffnung am Freitag voll auf ihre Kosten. Die Solisten der Oper Dortmund, darunter Denis Velev und Mandla Mndebele, sowie der Dortmunder Opernchor werden große italienische Meisterwerke der Klassik und berühmte Arien zu Gehör bringen. Hierbei werden sie von den Dortmunder Philharmonikern unter der Leitung von Generalmusikdirektor Gabriel Feltz begleitet. Unter freiem Himmel und mit besonderer Atmosphäre werden Stücke wie die Register-Arie des Leporello aus Mozarts ,Don Giovanni’, ,Son lo spirito’ aus ,Mefistofele’ oder ,Votre toast’ aus Bizets ,Carmen’ präsentiert.

Am darauffolgenden Abend stehen unter der Leitung von Dirigent Philipp Armbruster die schönsten Musicalhits im Mittelpunkt. Das Publikum kann sich unter anderem auf „Draußen“ aus „Der Glöckner von Notre Dame“, „Requiem“ aus „Dear Evan Hansen“ sowie Michael Bublés Interpretation des Hits „Feeling good“ freuen. „Patricia Meeden, David Jakobs und Morgen Moody werden zudem mit Sicherheit weitere Überraschungen vorbereitet haben. Ich bin mir sicher, dass wir wieder eine stimmungsvolle und energiegeladene Gala erleben“, so Veranstalter Frank Schulz, Geschäftsführer der Gesellschaft für City-Marketing Dortmund mbH.

Am Sonntagabend erwecken die Dortmunder Philharmoniker schließlich Leinwandhelden wie Indiana Jones, Harry Potter oder E.T. bei der Filmmusikgala zum Leben. Bei der Zusammenstellung des Programms hat Generalmusikdirektor Gabriel Feltz Blockbuster und Klassiker gleichermaßen berücksichtigt. „Das Meisterwerk ‚Schindlers Liste’ darf aus unserer Sicht an diesem Abend genauso wenig fehlen wie der fesselnde Thriller ‚Der weiße Hai’“, so Korn. Moderiert wird der Abend von Sabin Tambrea, einer der großen Newcomer im Filmgeschäft. Mit der „Ku’damm“-Serie und „Babylon Berlin“ hat sich der Wahl-Berliner in die erste Riege der deutschen Schauspieler katapultiert.

 

Tickets für die Oper sind ab 29 Euro erhältlich, die Eintrittspreise für die Musicalgala beginnen bei 35 Euro. Die Karten für die Filmmusikgala kosten zwischen 15 und 35 Euro. Weitere Infos zu den Cityring-Konzerten gibt es ab sofort unter:

www.cityringkonzerte.de

  • Titelfoto: Gesamtansicht/ Foto @ Dortmunder Cityring-Konzerte 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.