ZDF/3sat – Aus der Arena di Verona: Giuseppe Verdi – La Traviata

Arena di Verona/LA TRAVIATA/ Foto @ ZDF und EnneviFoto

Mit Sonya Yoncheva und Vittorio Grigolo

am Sonntag, 5. September 2021, 22.15 Uhr im ZDF (Erstausstrahlung)

am Samstag, 11. September 2021, 20.15 Uhr auf 3sat (Langfassung 120 Min.)

 

 

Mit einer spektakulären Neuinszenierung der Oper „La Traviata“ feiert die Arena di Verona ihren Neustart nach der Pandemie. In der Kulisse des antiken Amphitheaters wird Giuseppe Verdis Seelendrama in Starbesetzung aufgeführt: mit Sonya Yoncheva und Vittorio Grigolo. Das ZDF zeigt die Höhepunkte am Sonntag, 5. September 2021, ab 22.15 Uhr.

Die Neuinszenierung versetzt die Handlung der „Traviata“ in die goldene Pariser Epoche, die Zeit der Weltausstellung von 1889 – und des Baus des Eiffelturms. Auf der riesigen Bühne der Arena entfesselt eine 400 Quadratmeter große LED-Wand beeindruckende virtuelle Bildwelten und verzaubert das Publikum mit der faszinierenden Atmosphäre der „Belle Époque“.

Sonya Yoncheva/Foto @ ZDF und Alexander Thompson

In der Hauptrolle durchlebt Weltstar Sonya Yoncheva die emotionale Achterbahnfahrt um Liebe und Leben – als beste Violetta seit Maria Callas, so die einhellige Meinung in der Klassik-Szene. Die Bulgarin: „Violetta liebt Alfredo so sehr, dass sie für seine Zukunft auf ihr Liebesglück verzichtet. Mehr Liebestragödie geht nicht … Ihr Schicksal ist immer noch aktuell. In jeder Frau steckt ein wenig von Violetta, weil wir alle lieben, leiden und lernen.“ Mit dem italienischen Startenor Vittorio Grigolo als Alfredo Germont steht ihr ein ebenbürtiger Partner zur Seite.

Die weitere Besetzung: Clarissa Leonardi als Flora Bervoix und Yao Bohui als Annina. Die musikalische Leitung für Chor, Orchester und Corps de Ballet der Arena di Verona übernimmt Francesco Ivan Ciampa.

3sat zeigt das Klassik-Highlight in der Langfassung (Aufzeichnung: 19. August 2021 in Verona) am Samstag, 11. September 2021 um 20.15 Uhr.

 

  • Titelfoto: ©  ZDF und EnneviFoto

 

2 Gedanken zu „ZDF/3sat – Aus der Arena di Verona: Giuseppe Verdi – La Traviata&8220;

  1. Ich vermisse bei der Darsteller(Sänger)-Erwähnung den Vater Germont, Bariton Herr George Petean, der ein wunderbarer Sänger ist und dessen Name auf keinen Fall auf der WEBSITE fehlen darf ?

    1. Nach langem Suchen habe ich endlich, in Ihren Beitrag, den Namen des Vaters Germont gefunden. Ich bin ganz Ihrer Meinung, dass der Sänger unbedingt erwähnt werden sollte.
      M.f. G.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.