Opernhaus Bonn / Foto © Thilo Beu

Theater Bonn begrüßt das neue Jahr mit einer konzertanten Opernpremiere: „LA GIOCONDA“ von Amilcare Ponchielli

THEATER BONN /Kehrauskonzert/Yannick Muriel Noah ©Thilo Beu

LA GIOCONDA von Amilcare Ponchielli

Dienstag, 1. Januar  2019 | 18 Uhr | Opernhaus

Traditionell startet das Theater Bonn mit einer konzertanten Opernpremiere ins neue Jahr: Am Dienstag, 1. Januar 2019, steht Amilcare Ponchiellis LA GIOCONDA unter der Musikalischen Leitung des Ersten Kapellmeisters Hermes Helfricht auf dem Programm des Opernhauses.

 

Der Tanz der Stunden hat schon seit langem Einzug in die Konzertsäle gehalten, durch Maria Callas wurde die Bravourarie Suicidio! dem breiteren Publikum bekannt. Doch das Werk selbst führt nach wie vor ein Schattendasein im Opernrepertoire. Amilcare Ponchiellis LA GIOCONDA. Dabei zog der Komponist, ein Zeitgenosse Verdis, gekonnt alle Register der Opernkunst und bannte die Zuhörer mit effektvollen Massenszenen, grandiosen Arien und leidenschaftlichen Duetten, zu denen fein instrumentierte Gesänge einen gelungenen Kontrast bilden.

THEATER BONN Kehrauskonzert/George Oniani ©Thilo Beu

Die dramatische Handlung: ein Liebes- und Intrigenkarussell, in dem Straßensängerin La Gioconda von widerstreitenden Gefühlen gequält wird. Sie muss erfahren, dass das Herz des von ihr geliebten Enzo schon lange Laura gehört. Ausgerechnet ihrer Rivalin verdankt Giocondas Mutter aber ihr Leben. Letztendlich siegt Giocondas Dankbarkeit über ihre Rachegelüste. Sie verhilft dem Liebespaar zur Flucht und zahlt dafür einen hohen Preis: vor den Augen des erpresserischen Schurken Barnaba ersticht sie sich selbst.

Neben Yannick-Muriel Noah in der Titelpartie stehen Dshamilja Kaiser als ihre Gegenspielerin Laura, Ceri Williams als ihre Mutter La Cieca, George Oniani als ihr Liebhaber Enzo, Ivan Krutikov als der erpresserische Schurke Barnaba und Leonard Bernad als Lauras eifersüchtiger Ehemann Alvise in den Hauptpartien auf der Bühne.

*

 

  • Weitere Termine, Infos und Kartenvorverkauf unter DIESEM LINK
  • Titelfoto: Opernhaus Bonn / Foto © Thilo Beu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.