Nächste Dortmunder Opernpremiere: Puccini’s LA BOHEME am 25.3.2012

Oper Dortmund - Foto by Wikipedia/M Bigge

Die nächste Premiere im Dortmunder Opernhaus wartet mit einem wahren Blockbuster dieses Genre auf. Puccinis LA BOHEME wird am 25. März 2012 in Dortmund Premiere haben. Die Dortmunder Philharmoniker spielen unter der musikalischen Leitung von Lancelot Fuhry , für die Regie zeichnet Katharina Thoma verantwortlich.

Den Rodolfo singt der kosovarische Tenor Rame Lahay, seine Geliebte Mimi wird von der Sopranistin Ani Yorentz gesungen. Alternierend mit Frau Yorentz wird die weibliche Hauptrolle der La Boheme ausserdem von Christine Kohl gesungen. Frau Kohl hatte in der laufenden Saison einen großen persönlichen Erfolg mit ihrer Darstellung der Senta in Richard Wagners „Der fliegende Holländer“ und wurde bei Publikum und Presse gefeiert.

Rame Lahaj wird zuvor , am 12. 3. 2012, in der Reihe „Junge Sterne“ dem Dortmunder Publikum vorgestellt.

Puccinis Meisterwerk handelt von der tragisch endenden Liebe zweier Menschen im Pariser Quartier Latin um die 1830-er Zeit. Die Hauptprotagonisten dieser Oper, Mimi und Rodolfo, leben in ärmlichen Verhältnissen in einem Pariser Wohnhaus. Das erste Kennenlernen des späteren Liebespaares findet statt, als Mimi an der Wohnungstür des Rodolfo anklopft und um Feuer für ihre verloschene Kerze bittet. Dieser Moment ist einer der schönsten musikalischen Höhepunkte dieser Oper, wenn nicht gar der gesamten Opernliteratur. Puccini schüttet förmlich ein wahres Füllhorn an höchst gefühlvollen Melodien aus, um den Zauber, der Mimi und Rodolfo nun fortan umgibt, musikalisch auf einzigartige Weise dem Publikum zu vermitteln.  Nach ihrem wunderbaren Schlussduett treten beide ins winterliche Paris um die draussen wartenden Freunde von Rodolfo zu treffen und mit ihnen einen schönen Abend zu verbringen. Ab diesem Moment beginnt das eigentliche Liebesdrama. Nach schöner gemeinsamer Zeit, einer zwischenzeitlichen Trennung der Liebenden und einem finalen Wiedersehen, bleibt Rodolfo nur eines: der endgültige Abschied von der Liebe seines Lebens, seiner todkranken Mimi. Abschied im Kreis seiner Freunde, auch Mimis Freunde.

Am Ende der Oper schreit der verzweifelte Rodolfo sein emotionales „Mimi! Mimi!“ heraus – über dem Sterbebett seiner geliebten Mimi. Und das Publikum erlebt Gänsehautfeeling pur!

Ein absolutes Opernhighlight, was uns Dortmund ab dem 25. März serviert.

La Boheme gehört weltweit zu den meistgespieltesten Opern und hat seinen Zauber nie verloren. Die besten Tenöre und Sopranistinnen der Opernwelt und der Operngeschichte haben die Rollen des tragischen Liebespaares interpretiert. Unvergessen Luciano Pavarotti als Rodolfo -eine seiner vermutlich besten Rollen-  und die großartige Mirella Freni in der Rolle der Mimi.

HIER beide im Schlussduett des 1. Aktes „O soave fanciulla“ in einem Livemittschnitt aus der San Francisco Opera aus dem Jahre 1990.

Wer sich knapp 3 Stunden diese hinreissende Puccini-Oper anhören und ansehen will, dem empfehle ich den Besuch in der Dortmund Oper. Ich werde, u.a., hier über die Aufführung berichten.

Info+Kartenvorverkauf:

Kartenvorverkauf der Oper Dortmund siehe HIER

Informationen, sowie Aufführungstermine, zur Dortmunder La Boheme HIER

*Handlung der La Boheme siehe HIER

 

 

 

Ein Gedanke zu „Nächste Dortmunder Opernpremiere: Puccini’s LA BOHEME am 25.3.2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.