John Neumeiers „Illusionen – wie Schwanensee“ zurück auf dem Spielplan des Hamburg Ballett (16.5. – 1.6.)

HamburgBallett_Logo
HamburgBallett_Logo

Zahlreiche Debüts in den Hauptrollen

Mit acht Vorstellungen von „Illusionen – wie Schwanensee“ in drei verschiedenen Besetzungen zeigt das Hamburg Ballett ab dem 16. Mai John Neumeiers vielschichtige Interpretation eines Ballettklassikers. Seine 1976 uraufgeführte Fassung, in der John Neumeier die Rolle des „Schwanensee“-Prinzen Siegfried mit der Persönlichkeit König Ludwig II. von Bayern verwebt, hat bis heute nichts von ihrer Faszination verloren. Die Musik stammt von Peter I. Tschaikowsky. 

 

Die Vorstellungsserie im Mai und Juni wartet mit mehreren Rollendebüts auf: Der König wird erstmals vom Ersten Solisten Christopher Evans interpretiert (25., 29.5.). In dieser Rolle sind auch Edvin Revazov (16., 18.5.) und Alexandr Trusch (22., 23., 28.5.1.6.) zu sehen. Als Der Mann im Schatten sind erstmals Florian Pohl (16., 18.5.) sowie David Rodriguez (22., 23., 28.5.1.6.) und Marc Jubete (25., 29.5.) zu erleben. Als Prinzessin Natalia tanzen unsere Gastsolistin Alina Cojocaru (16., 18.5.), Madoka Sugai (22., 23., 28.5.1.6.) und Hélène Bouchet (25., 29.5.). In der Rolle der Prinzessin Claire gibt es ein Wiedersehen mit der Ersten Solistin Leslie Heylmann, die nach der Geburt ihres Kindes auf die Bühne zurückkehrt (22., 23., 28.5.1.6.). Als Claire tanzen zudem Emilie Mazoń (16., 18.5.) und Xue Lin (25., 29.5.), die ihr Rollendebüt gibt.

Matias Oberlin © Kiran West

Als Alexander erleben Sie Jacopo Bellussi (16., 18., 25., 29.5.) und Matias Oberlin (22., 23., 28.5.1.6.), der seinen Einstand in dieser Rolle gibt.

Die vollständige Besetzung finden Sie auf der Website des Hamburg Ballett unter www.hamburgballett.de.

 

Die Hamburgische Staatsoper macht den Mai 2019 zum Monat für Familien, junge Zuschauer, Auszubildende und Studierende. Für alle Vorstellungen des Hamburg Ballett und der Staatsoper können Schüler, Auszubildende und Studierende bis 30 Jahren Eintrittskarten zum FamilienCardpreis von 10 Euro erwerben. Dies ist an der Tageskasse, am Kartentelefon unter +49 (0) 40 35 68 68 und im Online-Shop für den ganzen Monat im Voraus möglich. Das Hamburg Ballett bietet zu „Illusionen – wie Schwanensee“ Einführungen speziell für alle jungen Vorstellungsbesucher an: Am 18. Mai findet in den Räumen der Staatsoper eine Familieneinführung statt. Am 25. und 29. Mai lädt das Hamburg Ballett Interessierte zum KantinenTalk XXL ein. Die Teilnahme am KantinenTalk ist in Verbindung mit einer Karte für die entsprechende Vorstellung kostenlos. Zusätzlich ist eine Anmeldung erforderlich unter kantinentalk@hamburgballett.de

 

John Neumeier © Kiran West
John Neumeier © Kiran West

Illusionen – wie Schwanensee

Ballett von John Neumeier

 

Musik: Peter I. Tschaikowsky

Choreografie und Inszenierung: John Neumeier
Rekonstruierte Choreografie: Marius Petipa, Lew Ivanow
Bühnenbild und Kostüme: Jürgen Rose

Musikalische Leitung: Simon Hewett

Philharmonisches Staatsorchester Hamburg

 

Vorstellungen am 16., 18., 22., 23., 25., 28., 29. Mai und 1. Juni 2019, jeweils um 19.00 Uhr

 

Für die Vorstellungen sind noch Karten verfügbar.

Tickets unter Tel. 040 35 68 68 oder www.hamburgballett.de

(Besetzungs-) Änderungen vorbehalten!

 

  • Titelfoto: Staatsoper Hamburg/Innenraum/Foto @ Niklas Marc Heinecke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.