Dortmunder Philharmoniker – Auf ein Neues!

Dortmunder Philharmoniker und GMD Gabriel Feltz/Foto @Dortmunder Philharmoniker

Für die Dortmunder Philharmoniker beginnt am 1.+2. Oktober die neue Konzertsaison mit einer musikalischen Reise nach New York. – Doch zunächst möchte ich diesen Anlass nutzen einer ganz besonderen Frau zu danken. Seit dem 15. August 2014 ist sie für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Dortmunder Philharmonischen Orchesters die zuständige Ansprechpartnerin. Somit auch für mich. Im Laufe der nunmehr 5 Jahre entwickelte sich eine herzliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen ihr und mir und dem OPERNMAGAZIN. Stets ansprechbar, immer freundlich, – selbst wenn der Stresspegel auch schon mal ziemlich hoch für sie war, – dabei jederzeit mit großer fachlicher Kompetenz und Zuverlässigkeit. Ab dem 1. Oktober darf sich dann das Staatstheater Mainz auf seine neue Mitarbeiterin freuen. Anneliese Schürer kann ich nicht so einfach wortlos ziehen lassen. Ich wünsche ihr für das neue Tätigkeitsfeld alles Gute und viel innere Zufriedenheit bei allem, was dort auf sie zukommt. Für die 5 Dortmunder Jahre und unseren ungemein sympathischen Kontakt, aber auch für die wundervolle Zusammenarbeit mit ihr, sag ich einfach nur: „Danke, liebe Anneliese!„. Ihrer Nachfolgerin, oder ihrem Nachfolger, wünsche ich schon jetzt einen guten Start in Dortmund und freue mich auf die künftige Zusammenarbeit mit ihr oder ihm.

 

Auf ein Neues!“ also nicht nur für Anneliese Schürer, auch für die von ihr so geschätzten Dortmunder Philharmoniker.

Denn deren erstes Philharmonisches Konzert findet am 1. Oktober 2019 im Konzerthaus Dortmund statt. Wie üblich mit Wiederholung am Folgetag, also am 2.Oktober. Das Leitmotiv der Konzertsaison 2019/20 sind diesmal Metropolen dieser Welt mit ihrer Musik und ihren Komponisten. Und beginnen wird GMD Gabriel Feltz seine „Weltreise“ in der wohl aufregendsten aller Städte: in NEW YORK. Werke von  Samuel Barber, Bernd Franke, Leonard Bernstein und Antonín Dvorák stehen dann auf dem Programm, wenn die Philharmoniker am 1. Oktober um 20 Uhr die neue Saison eröffnen werden. Solist der Abende ist Per Arne Glorvigen am Bandoneon.  Näheres erfahren Sie unter DIESEM LINK.

Emily Newton / Foto (c) Ken Mattice
Emily Newton / Foto (c) Ken Mattice

Zwischen den beiden ersten Philharmonischen Konzerten findet dann am 7. Oktober 2019 im Orchesterzentrum | NRW an der Dortmunder Brückstraße das 1. Kammerkonzert (von insgesamt 5) der Dortmunder Philharmoniker statt.  Hier wird es für die Dortmunder Opernfans ein Wiedersehen mit der Sopranistin Emily Newton – nunmehr am Staatstheater Nürnberg engagiert – geben. Unter dem Konzerttitel Plaisir d’amour werden Werke von George Gershwin, Henry Mancini, Heitor Villa-Lobos, Edward Elgar, u.a. aufgeführt. Karten hierfür unter DIESEM LINK.

Am 5. und 6. November 2019 geht es ins Land von Sergej Rachmaninow und Peter Tschaikowsky. Namensgeberin dieses zweiten Konzertes wird die zweitgrößte Stadt Rußlands sein, das wunderschöne St. Petersburg. Tschaikowskys 1. Sinfonie g-Moll op. 13 und Klavieretüden von Rachmaninow stehen dann auf dem Programm. Am Klavier Bernd Glemser, Gabriel Feltz dirigiert die Dortmunder Philharmoniker. Weitere Infos zu diesem 2. Philharmonischen Konzert erhalten Sie HIER

Alle weiteren Termine der Dortmunder Philharmoniker entnehmen Sie bitte dem beigefügten LINK unter diesem Artikel.

DAS OPERNMAGAZIN freut sich auf die neue Dortmunder Konzertsaison und auch darauf seine Leserinnen und Leser, wie in den Jahren zuvor, wieder von dort in gewohnter Weise zu informieren.

Vielen Dank auch an den Fotografen des Titelfotos, Jan-Philipp Behr, der dieses gemeinsame Portrait anlässlich eines Interviewtermins zu Beginn dieses Jahres im Foyer der Oper Dortmund von uns machte!

 

 

Artikel © Detlef Obens / DAS OPERNMAGAZIN-08-2019

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.