Philharmoniker spannen bei der Operngala einen großen Bogen: vom Nil über Rom und Sevilla bis nach Peking. / Foto @ Stephan Schuetze

Dortmunder Cityring-Konzerte 2018 eröffnen mit beeindruckender Operngala: „Ritorna Vincitor“

Dortmund City – Cityring Konzerte – Foto Jan Heinze

Vom 31. August bis 02. September finden zum dritten Mal die Cityring-Konzerte auf dem Dortmunder Friedensplatz statt – vier Open-Air-Events und rund 300 hochkarätige Künstler: Für Opernliebhaber, Familien, Musicalfreunde und Clubgänger. Im Mittelpunkt steht das Orchester der Stadt, die Dortmunder Philharmoniker. Schirmherr der Veranstaltungsreihe ist Oberbürgermeister Ullrich Sierau.

 

Die Eröffnung gehört wie in den Vorjahren der großen Oper. In diesem Jahr heißt das Motto: „Ritorna Vincitor“, nach der berühmten Verdi-Arie. In dessen monumentaler Oper „Aida“ liebt die gleichnamige äthiopische Sklavin den jungen ägyptischen Prinzen Radamès. Doch der wird als Heerführer ausgerechnet nach Äthiopien entsendet, um dort gegen Aidas Vater zu kämpfen. Liebe und Familie kämpfen im Herz der Protagonistin, und der italienischste aller Opernkomponisten, Giuseppe Verdi, kleidet ihre Klage in seine unvergleichliche Musik.

So spannen Generalmusikdirektor Gabriel Feltz und seine Philharmoniker einen großen Bogen, vom Nil über Rom und Sevilla bis nach Peking. Dabei machen sie Station bei den großen und kleinen Helden der Operngeschichte: Der Herzog von Mantua entpuppt sich mit „La donna è mobile“ als zynischer Egomane, der die Frauen wie Spielzeug benutzt – und doch bleibt es unvergleichbar schöne Musik. Ein Held im Kleinen ist der Friseur Figaro, ohne dessen kluge Intrigen die Liebe zwischen Graf Almaviva und Rosina an den wachen Augen des pedantischen Doktor Bartolo scheitern würde.

Gesamtansicht/ Foto @ Dortmunder Cityring-Konzerte 2018
Gesamtansicht/ Foto @ Dortmunder Cityring-Konzerte 2018/Pressebereich

Seinen besonderen Reiz gewinnt die Gala für die Opernfreunde in diesem Jahr dadurch, dass es die erste Chance ist, das Ensemble des neuen Opernintendanten Heribert Germeshausen zu erleben. Mit Karl-Heinz Lehner ist ein echtes Dortmunder Urgestein dabei, doch ansonsten sind neue Namen zu erleben: Stephanie Müther, Anna Sohn, Aytaj Shikhalizada, Hyona Kim, Sunnyboy Dladla, Hector Sandoval oder Mandla Mndebele. Dieses internationale Ensemble hat schon an den großen Häusern gesungen und zahlreiche Preise gewonnen – jetzt ist es zum ersten Mal live in Dortmund zu hören. Ein altbekannter Gast ist hingegen der Dortmunder Opernchor: Mit Werken wie dem berühmten Gefangenenchor aus Verdis „Nabucco“ zeigt er seine Qualitäten. „Flieg, Gedanke, auf goldenen Schwingen“ – was könnte besser passen zur Abendstimmung auf dem Friedensplatz, wenn die sommerlich-milden Abendtemperaturen einen nach Italien träumen lassen?

Neben großartigen musikalischen Genüssen ist während der Cityring-Konzerte auf dem Friedensplatz auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt, so dass einem wunderbaren Sommerabend für alle Sinne nichts mehr im Wege steht.

 

   31.August 2018, 20 Uhr, Friedensplatz Dortmund

    Infos und Tickets: www.cityringkonzerte.de

 

 

Weitere Infos zur Veranstaltung:

 

Dortmunder Philharmoniker_Foto(c) Björn Hickmann
Dortmunder Philharmoniker Foto @ Björn Hickmann

Mitwirkende:

Gabriel Feltz, Dirigent

Stephanie Müther, Anna Sohn, Aytaj Shikhalizada, Hyona Kim, Sunnyboy Dladla, Hector Sandoval, Mandla Mndebele, Karl-Heinz Lehner, Gesang

Dortmunder Opernchor

Dortmunder Philharmoniker

 

  • Titelfoto: Philharmoniker spannen bei der Operngala einen großen Bogen: vom Nil über Rom und Sevilla bis nach Peking. / Foto @ Jan Heinze

Ein Gedanke zu „Dortmunder Cityring-Konzerte 2018 eröffnen mit beeindruckender Operngala: „Ritorna Vincitor“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.