„Die Csárdásfürstin“ ab 7. Dezember im Opernhaus Düsseldorf

Nataliya Kovalova (Sylva Varescu), Bernhard Berchtold (Edwin) FOTO: Hans Jörg Michel
Nataliya Kovalova (Sylva Varescu), Bernhard Berchtold (Edwin) FOTO: Hans Jörg Michel

Bevor die beliebte Operette von Emmerich Kálmán am 7. Dezember um 19.30 Uhr im Opernhaus Düsseldorf Premiere feiert, kann man am 3. Dezember bei der Opernwerkstatt schon einen ersten Blick auf die Inszenierung werfen

„Die Csárdásfürstin“ unter der Regie von Joan Anton Rechi feierte in der vergangenen Saison in Duisburg Premiere und kommt nun mit ihren traumhaften Bühnenbildern von Alfons Flores und den stilvoll-glamourösen Kostümen von Sebastian Ellrich nach Düsseldorf. Die Ambivalenz zwischen dem zeitlosen Wunsch vom perfekten Glück und der Gewissheit, dass die Realität oftmals eine andere ist, ist Ansatzpunkt für Rechis Inszenierung. Emmerich Kálmán hüllt die tragischen Zwischentöne seiner Operette stets wieder in süße Melodien sowie schmissige ungarische und Wiener Rhythmen. In keiner anderen Operette liegen sowohl die Höhenflüge der Liebe als auch ihre tiefste Enttäuschung so eng beieinander wie in der „Csárdásfürstin“.

Nataliya Kovalova (Sylva Varescu), Bernhard Berchtold (Edwin) FOTO: Hans Jörg Michel
Nataliya Kovalova (Sylva Varescu), Bernhard Berchtold (Edwin) FOTO: Hans Jörg Michel

Die Rolle der Sylva Varescu übernimmt Ensemblemitglied Nataliya Kovalova, als ihr Geliebter Edwin ist Bernhard Berchthold an der Deutschen Oper am Rhein zu Gast. Als Komtesse Stasi debütiert Opernstudiomitglied Aïsha Tümmler, ihren geliebten Boni Káncsiánu singt Cornel Frey und als Feri Bácsi ist Bruno Balmelli zu erleben. Die musikalische Leitung hat Kapellmeister Lukas Beikircher.

In der Opernwerkstatt zur „Csárdásfürstin“ am Dienstag, 3. Dezember um 18.00 Uhr im Rangfoyer des Opernhauses Düsseldorf, geben Regisseur Joan Anton Rechi, Kapellmeister Lukas Beikircher und Dramaturg Bernhard F. Loges Einblicke in die Inszenierung. Im Anschluss gibt es die Gelegenheit bei einer Bühnenorches­terprobe zuzuschauen.

Aufführungen im Opernhaus Düsseldorf:

Sa 07.12.  19.30 Uhr | Sa 14.12.  19.30 Uhr | Mi 18.12.  19.30 Uhr | So 22.12.  15.00 Uhr

So 22.12.  19.30 Uhr | Do 26.12.  18.30 Uhr | Di 31.12.  19.00 Uhr | Mi 01.01.2014  18.30 Uhr

So 12.01.  18.30 Uhr | So 19.01.  15.00 Uhr | Fr 07.02.  19.30 Uhr | Do 13.02.  19.30 Uhr

Do 20.02.  19.30 Uhr | Sa 26.04.  19.30 Uhr

 

Aufführungen im Theater Duisburg:

Do 08.05.  19.30 Uhr | Fr 23.05.  19.30 Uhr | Do 19.06.  18.30 Uhr

 

Karten und weitere Informationen sind erhältlich in den Opernshops Düsseldorf und Duisburg,

Tel. 0211.89 25 211 // 0203.940 77 77, sowie über www.operamrhein.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.