Deutsche Oper Berlin, copyright: Leo Seidel

Deutsche Oper Berlin: „Oper ohne Grenzen – Konzert für eine offene Kultur“ am 29. Mai 2016

Deutsche Oper Berlin, copyright: Leo Seidel (Kontakt: leoseidel@googlemail.com)
Deutsche Oper Berlin, copyright: Leo Seidel 

Termin: 29. Mai 2016 um 11 Uhr in der Deutschen Oper Berlin

Die Deutschsprachige Opernkonferenz, ein Zusammenschluss der großen Opernhäuser im deutschsprachigen Raum, hat diese Konzertreihe als deutliches Zeichen für eine weltoffene Kultur ins Leben gerufen. In Berlin wird das Konzert veranstaltet von der Deutschen Oper Berlin in Zusammenarbeit mit der Komischen Oper Berlin und der Staatsoper im Schiller Theater.

„Es sucht der Bruder seine Brüder, und kann er helfen, hilft er gern“. In keiner Oper wird das Ideal von Menschenliebe und Solidarität so eindringlich beschworen wie in Beethovens FIDELIO.

Und ebenso wie das Europa zur Zeit der Uraufführung des FIDELIO Schauplatz epochaler Umwälzungen war, werden die kulturellen Werte Europas auch heute wieder durch die gesellschaftliche Herausforderung der Flüchtlingsströme auf die Probe gestellt. Das Finale des FIDELIO steht deshalb am Schluss des Programms, mit dem sich Berlin an der Initiative „Oper ohne Grenzen – Konzert für eine offene Kultur“ beteiligt. Wie bei den bisherigen Konzerten in Dresden und Frankfurt – und dem am 18. April in Düsseldorf stattfindenden Konzert – demonstrieren Deutschlands Opernhäuser Solidarität auch untereinander: Unterstützt werden an diesem Tag Chor, Ensemble und Orchester der Deutschen Oper Berlin unter Leitung von Donald Runnicles, Sebastian Weigle und Roberto Rizzi Brignoli durch Sänger aus den Ensembles der kooperierenden Häuser, die neben dem FIDELIO-Finale Ausschnitte aus DIE ZAUBERFLÖTE, CARMEN, LA CENERENTOLA und RIGOLETTO präsentieren.

Der Eintritt auf allen Plätzen beträgt 10 €, Karten sind ab sofort online oder an der Theaterkasse erhältlich!

Die Veranstalter unterstützen „Start with a Friend“ und bitten um Spenden zu Gunsten dieser bemerkenswerten Initiative: Sie möchte geflohene Menschen dabei unterstützen, sich ein Leben in Deutschland aufzubauen und dieses zu gestalten. Dafür bringt „Start with a Friend“ Geflüchtete mit Einwohnern der neuen Heimat zusammen -– basierend auf gemeinsamen Interessen.

Auf dem Programm

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)
DIE ZAUBERFLÖTE
Musikalische Leitung: Donald Runnicles
Ouvertüre

Georges Bizet (1838 – 1875)
CARMEN
Musikalische Leitung: Roberto Rizzi Brignoli
„Les tringles des sistres tintaient“
Maria Kataeva (Carmen, Düsseldorf), Magdalena Hinterdobler (Frasquita, Leipzig), Rebecca Jo Loeb (Mercédès, Deutsche Oper Berlin)
„Nous avons en tête une affaire“
Maria Kataeva (Carmen, Düsseldorf), Magdalena Hinterdobler (Frasquita, Leipzig), Rebecca Jo Loeb (Mercédès, Deutsche Oper Berlin), James Kryshak (Remendado, Deutsche Oper Berlin), Thomas Lehman (Dancaïro, Deutsche Oper Berlin)

Giuseppe Verdi (1813 – 1901)
RIGOLETTO
Musikalische Leitung: Roberto Rizzi Brignoli
„Caro nome …“ & „Zitti! Zitti!“
Katerina Tretyakova (Gilda, Hamburg), James Kryshak (Borsa, Deutsche Oper Berlin), Thomas Lehman (Marullo, Deutsche Oper Berlin), Andrew Harris (Ceprano, Deutsche Oper Berlin), Markus Brück (Rigoletto, Deutsche Oper Berlin), Chor der Deutschen Oper Berlin
„Bella figlia dell’amore“
Katerina Tretyakova (Gilda, Hamburg), Margarita Gritskova (Maddalena, Wien), Markus Brück (Rigoletto, Deutsche Oper Berlin), Attilo Glaser (Duca, Deutsche Oper Berlin)

Gioacchino Rossini (1792 – 1868)
LA CENERENTOLA
Musikalische Leitung: Roberto Rizzi Brignoli
„Nacqui all’affanno … Non più mesta“
Margarita Gritskova (Angelina, Wien)

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)
DIE ZAUBERFLÖTE
Musikalische Leitung: Sebastian Weigle (Frankfurt)
„O Isis und Osiris“
Tobias Kehrer (Sarastro, Deutsche Oper Berlin), Chor der Deutschen Oper Berlin

„O zittre nicht, mein lieber Sohn“
Emily Hindrichs (Königin der Nacht, Köln)

„Hm! Hm! Hm! Hm! … Der Arme kann von Strafe sagen“
Thomas Lehman (Papageno, Deutsche Oper Berlin), Attilio Glaser (Tamino, Deutsche Oper Berlin), Adriana Ferfezka (1. Dame, Deutsche Oper Berlin), Rebecca Jo Loeb (2. Dame, Deutsche Oper Berlin), Karolina Gumos (3. Dame, Komische Oper Berlin)

Ludwig van Beethoven (1770 – 1827)
FIDELIO
Musikalische Leitung: Donald Runnicles
Finale – II. Akt
Corby Welch (Florestan, Düsseldorf), N.N. (Leonore), N. N. (Don Pizarro, Deutsche Oper Berlin), Tobias Kehrer (Rocco, Deutsche Oper Berlin), Dong-Hwang Lee (Don Fernando, Deutsche Oper Berlin), Siobhan Stagg (Marzelline, Deutsche Oper Berlin), Ivan Tursic (Jaquino, Komische Oper Berlin), Chor der Deutschen Oper Berlin

*Titelfoto: Deutsche Oper Berlin, copyright: Leo Seidel 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.