Murnaus „Faust “ im 9. Sinfoniekonzert des philharmonischen orchesterhagen

 

Foto: Stummfilm "Faust - Eine deutsche Volkssage" - (theaterhagen)
Foto: Stummfilm „Faust – Eine deutsche Volkssage“ – (theaterhagen)

Die Musik Bernd Wildens zu dem Film „Faust – Eine deutsche Volkssage“ von Friedrich Wilhelm Murnau lässt den Stummfilm-Klassiker zu neuem Leben erblühen. 

Am 27. Mai wird im 9. Sinfoniekonzert des philharmonischen orchesterhagen Murnaus Meisterwerk in der Stadthalle gezeigt, während das Orchester parallel zum Stummfilm spielt. 

Wieder jung, attraktiv und erfolgreich zu sein, den flehenden Menschen in ihrer Not helfen zu können – das wünscht sich der greise Gelehrte Faust verzweifelt. Murnaus „Faust“ war seinerzeit die teuerste deutsche Produktion und gehört zu den Höhepunkten der Stummfilmära. Murnau scheute weder Mühen noch Mittel, um die von ihm erwünschten Effekte mit den damaligen Möglichkeiten umzusetzen, und revolutionierte damit das noch junge Medium. Bernd Wildens Filmmusik übernimmt eine erzählende Funktion, die im Stummfilm sehr viel wichtiger ist als im Tonfilm, wo Sprache und Geräuschkulissen ebenso zur Erzeugung einer Stimmung beitragen. Es ist faszinierend zu erleben, wie der Komponist und Dirigent Bernd Wilden es schafft, den Zuschauer und Hörer während des Films durch seine Musik zu fesseln und die Begeisterung des damaligen Publikums in die heutige Zeit zu übertragen. 

9. Sinfoniekonzert – Faust
27. Mai 2014, 20.00 Uhr, Stadthalle Hagen Faust – Eine deutsche Volkssage
Regie: Friedrich Wilhelm Murnau
Musik und Dirigent: Bernd Wilden

Karten (14,40 – 28,- ?) unter 02331 207-3218 oder www.theaterhagen.de, an allen Hagener Bürgerämtern, Tel: 02331 207- 5777 sowie bei den EVENTIM-Vorverkaufsstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.