Ballett Dortmund: Neue Veranstaltungsreihe „ZAUBERWELT Zauberberg“ zur Ballett-Uraufführung „Zauberberg“

Xin Peng Wang bei der Kreation seines neuen Handlungsballetts "Zauberberg" Foto: Mario Perricone
Xin Peng Wang bei der Kreation seines neuen Handlungsballetts
„Zauberberg“
Foto: Mario Perricone

1. Teil: „Der Zauberberg ruft!“

Sa., 20.09., 19 Uhr, Harenberg City Center 

Weltliteratur hat es ihm angetan: Bereits etliche literarische Großwerke hat Dortmunds Ballettchef Xin Peng Wang erfolgreich für den Tanz adaptiert, darunter „h.a.m.l.e.t.“, „Krieg und Frieden“, „Der Traum der roten Kammer“ und „Geschichten aus dem Wiener Wald“.

In der aktuellen Spielzeit kreiert Wang ein neues Handlungsballett nach Thomas Manns Jahrhundertroman „Der Zauberberg“ (Premiere: 8. November 2014, Opernhaus Dortmund).

Begleitend zu dieser Uraufführung beginnt am kommenden Samstag eine Veranstaltungsreihe, die in drei Etappen zur faszinierenden Welt des „Zauberbergs“ hinführen wird. Die Reihe wurde von Xin Peng Wang und seinem Chefdramaturgen Dr. Christian Baier konzipiert und wird gemeinsam mit den Dortmunder Philharmonikern, den Ballettfreunden Dortmund sowie dem Harenberg City Center veranstaltet.

Der erste Abend mit dem Titel „Der Zauberberg ruft!“ enthüllt das Konzept und die Entstehungsgeschichte der neuen ungewöhnlichen Ballettproduktion.

Ballett "Der Traum der roten Kammer"-Ballett Dortmund-Monica Fotescu Uta (Lin Dai Yü) ©Bettina Stöß / Stage Picture
Ballett „Der Traum der roten Kammer“-Ballett Dortmund-Monica Fotescu Uta (Lin Dai Yü) ©Bettina Stöß / Stage Picture

Anhand ausgewählter Szenen wird gezeigt, wie die literarische Vorlage in die Sprache des Tanzes übersetzt wurde. Wie bereits bei der höchst erfolgreichen Reihe zu „Im Traum der roten Kammer“ und zu „Geschichten aus dem Wiener Wald“ endet die Veranstaltung auch diesmal mit einem opulenten Dinner (im Kartenpreis enthalten), dessen Menü sich passend zur Vorlage an Rezepten der Jahrhundertwende orientiert.

Termine:
Teil 1 am 20.09.2014, 19 Uhr
Teil 2 am 11.10.2014, 19 Uhr
Teil 3 am 15.11.2014

Karten (60,- Euro inklusive mehrgängiges Menü) an der Tageskasse im Opernhaus, telefonisch unter 0231/50 27 222 und im Internet auf
www.theaterdo.de . Kartenkauf nur bis Freitag, 19.09., 15 Uhr möglich (wegen der Vorbereitung des Menüs).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.