Silvia Hauer gibt ihr Rollendebüt als CARMEN am Staatstheater Wiesbaden

Silvia Hauer / Foto @ Astrid Ackermann

Über die Premiere der CARMEN am 14.9.19 in Wiesbaden hatte DAS OPERNMAGAZIN ausführlich berichtet. Unsere Rezensentin Angelika Matthäus schrieb über die Handlung der Oper: „Eine Frau, der ihre Freiheit und das Recht auf Selbstbestimmung über Alles geht, deren Verliebtheit eine Halbwertzeit von hochgegriffen sechs Monaten hat. Ein eifersüchtiger Mann, der um ihre Liebe bettelt und sie ersticht, weil er nicht bekommt, was er will. That´s it.“ Die gesamte Rezension können Sie HIER nachlesen.  Am 4. & 6. Dezember 2019 steht die CARMEN wieder auf dem Programm des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden und diesmal mit der Mezzosopranistin Silvia Hauer in der Titelpartie, die damit ihr Carmen-Debüt geben wird. DAS OPERNMAGAZIN ist am 4. Dezember dabei.

 

Die Partie der Carmen übernimmt am 4. und 6. Dezember 2019 Silvia Hauerdie in dieser Rolle ihr Debüt gibt. Am Hessischen Staatstheater Wiesbaden stellte sie sich schon als Dorabella in »Così fan tutte« und als Stimme von oben in »Die Frau ohne Schatten« vor. Seitdem ist sie in zahlreichen Produktionen zu erleben, wie aktuell auch als gefeierter Octavian in »Der Rosenkavalier«.

Gerade in ihrer letztgenannten Partie, die des Octavian, wusste Frau Hauer Publikum und Fachpresse gleichermaßen zu begeistern, wie auch in unserer DAS OPERNMAGAZIN-Rezension der Aufführung von DER ROSENKAVALIER am 14. November nachzulesen ist. 

Silvia Hauer als Carmen / Foto @ To Kuehne

Die Mezzosopranistin, die im Baden-Württembergischen Kehl am Rhein geboren wurde und ihr Gesangsstudium an den Musikhochschulen Freiburg und Wien absolvierte, ist seit der Spielzeit 2015 Ensemblemitglied am Hessischen Staatstheater Wiesbaden.

Nun steht eine der großen und bedeutenden Rollen für eine Mezzosopranistin auf ihrem persönlichen Plan. Am 4. Dezember steht sie erstmals als CARMEN auf der Bühne. DAS OPERNMAGAZIN freut sich mit der sympathischen Sängerin und wünscht ihr viel Erfolg und Freude bei ihrem anstehenden Rollendebüt und wird, wie bereits weiter oben schon erwähnt, davon zeitnah berichten.

Es sind noch wenige Restkarten an der Abendkasse erhältlich, wie wir soeben von der Pressestelle der Oper Wiesbaden erfahren haben.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.