Selige Stimmen – das 6. Philharmonische Konzert der Dortmunder Philharmoniker

Olesya Golovneva / Foto @ Kerstin Kuehne

Es ist wieder Zeit für die Musik von Sergej Rachmaninow! Im 6. Philharmonischen Konzert am 19. und 20. Februar 2019 steht dessen selten zu hörendes, chorsinfonisches Werk „Die Glocken“ zusammen mit Mozarts großer Messe in c-Moll auf dem Programm der Dortmunder Philharmoniker. Sieben Gesangssolisten und der Tschechische Philharmonische Chor Brno sorgen für die „Seligen Stimmen“. Die musikalische Leitung hat Generalmusikdirektor Gabriel Feltz.   *** Besetzungsänderung! – siehe weiter unten ***

 

Sergej Rachmaninow zählte „Die Glocken“ zu seinen besten Werken. Nach dem Gedicht von Edgar Allan Poe schildert er die vier Stationen des menschlichen Lebens: Von der Kindheit über die Ehe bis hin zu Krieg und Tod. Mit diesem Werk setzen Generalmusikdirektor Gabriel Feltz und die Dortmunder Philharmoniker ihre intensive Auseinandersetzung mit Rachmaninow fort. Neben hochkarätigen Solisten wie Olesya Golovneva oder Maxim Aksenov steht auch der fabelhafte Tschechische Philharmonische Chor Brno wieder mit auf der Bühne des Konzerthauses.

Gabriel Feltz / Foto @ Marcel Urlaub

In der ersten Hälfte erklingt Mozarts große Messe in c-Moll. Mozart schrieb sie als Hochzeitsgeschenk für seine Frau Constanze. Die emotionale Breite reicht von intimen, persönlichen Arien bis hin zu großen Chorsätzen – eines der größten und beeindruckendsten Kirchenmusikwerke Mozarts.

*** Besetzungsänderung beim 6. Philharmonischen Konzert:
Anstelle von Ashley Thouret singt Anna Harvey

Anna Harvey wird am 19. und 20. Februar im 6. Philharmonischen Konzert „Selige Stimmen“ der Dortmunder Philharmoniker den Part des zweiten Soprans in Mozarts c-Moll-Messe KV 427 übernehmen. Sie springt damit kurzfristig für die erkrankte Ashley Thouret ein.

Anna Harvey – Headshot Colour 18 (c) Justin Kim

Die Dortmunder Philharmoniker freuen sich sehr über die Zusage von Anna Harvey für das kommende Philharmonische Konzert. Sie ist Mitglied des Soloensembles der Deutschen Oper am Rhein und war u.a. auch an der Niederländischen Nationaloper, der Welsh National Opera, den Opernhäusern von Weimar und Chemnitz, beim Verbier Festival und bei der Longborough Festival Opera zu Gast. Ein Highlight ihrer Karriere war der Auftritt bei der „Last Night of the Proms“ in der Royal Albert Hall mit dem BBC Symphony Orchestra. Zu nennenswerten Konzertauftritten des letzten Jahres zählen Kollaborationen mit dem London Philharmonic Orchestra, Zürcher Kammerorchester, Royal Philharmonic Orchestra, Xi’an Symphony Orchestra, Gabrieli Consort, The English Concert, Al Bustan Festival und mit dem Gulbenkian Chor Lissabon.

Auf diesem Wege wünschen die Dortmunder Philharmoniker Ashley Thouret gute Besserung!

……
Termine:
19.+20.02.2019, 20.00 Uhr, Konzerthaus Dortmund.
Einführung mit GMD Gabriel Feltz um 19.15 Uhr im Komponistenfoyer. 

Karten kosten zwischen 19 und 42 Euro, erhältlich an der Theaterkasse im Opernhaus, unter Tel: 0231-50 27222 oder www.tdo.li/philko6

 

  • Titelfoto: Tschechischer Philharmonischer Chor Brno stage/ Foto @ Pavel Nesvatba

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.