Förderpreis der Kulturstiftung Dortmund für Marc Bouchkov

Orchesterzentrum Dortmund/ Außenansicht 2 (Dämmerung), Foto: Michael Rasche

Außergewöhnliches Talent an der Geige

Der Violinist Marc Bouchkov erhält den zum dritten Mal von der Kulturstiftung Dortmund vergebenen Förderpreis für Musik. Die mit 5.000 € dotierte Auszeichnung wird ihm im Rahmen eines Konzerts am 30. November im Orchesterzentrum NRW in Dortmund verliehen. Bouchkov gehört zu den führenden Nachwuchstalenten in seinem Fach. Für die Kulturstiftung besticht vor allem das außerordentliche künstlerische Profil des Preisträgers. Er sei als Solist auf dem Konzertpodium zusammen mit großen internationalen Orchestern ebenso zu Hause wie in vielfältigen kammermusikalischen Auftritten. Dabei ist es sein Ziel, sich komplett in den Komponisten hineinzufühlen und dessen Lebensgeschichte und die Entstehungszeit in sein Spiel einfließen zu lassen. 

 

Die Konzerttätigkeit des 1991 geborenen Preisträgers verlief von Anfang an rasant und vielbeachtet von der Kritik. Seine bisherige Laufbahn führte Bouchkov in renommierte Konzertsäle u. a. in Deutschland, Belgien, Frankreich, Italien und Norwegen. Zahlreiche internationale Auszeichnungen und Preise säumen bereits seinen Weg. So gewann er erste Preise u. a. bei der „European Young Concert Artists Audition“ in Leipzig und bei der „Montreal International Musical Competition“. Für die Kulturstiftung Dortmund, die Bouchkov in Zusammenarbeit mit dem Künstlerischen Leiter des Sinfonieorchesters des Orchesterzentrum NRW, Prof. Alexander Hülshoff als Preisträger ausgewählt hat, wartet eine weitere vielversprechende Karriere auf den jungen Künstler.

Marc Bouchkov (Foto Juan C. Roa)

Seit 1992 fördert die Kulturstiftung Dortmund unter dem Motto „Kultur bringt Leben in die Stadt“ Kunst und Kultur in der Westfalen-Metropole. Aus den Stiftungserträgen konnten bisher über 250 Vorhaben mit insgesamt mehr als vier Millionen Euro unterstützt werden. Seit 1988 vergibt die Stiftung einen Kulturpreis an renommierte international bedeutsame Künstler in den Bereichen Musik und Bildende Kunst für ihr Lebenswerk. Seit 2010 wird darüber hinaus ein Förderpreis an junge hochbegabte und hoffnungsvolle Künstler vergeben. Bisherige Förderpreisträger im Bereich Musik waren der Cellist Nicolas Altstaedt (2010) und der Pianist Alexander Krichel (2014).

Veranstaltungshinweis:

Die Überreichung des Förderpreises der Kulturstiftung Dortmund an Marc Bouchkov erfolgt am 30. November 2019, 20:00 Uhr in einem gemeinsam mit dem Orchesterzentrum NRW durchgeführten Konzert. Der Preisträger ist hier – zusammen mit dem Sinfonieorchester des Orchesterzentrums – mit dem Violinkonzert d-Moll von Aram Khatschaturian zu hören. Weiter stehen Werke von Richard Strauss und Claude Debussy auf dem Programm. Als Gast-Dirigent konnte Christoph König verpflichtet werden. Tickets können ab 10. Juli zum Preis von 25 € einschl. Vorverkaufsgebühr im Konzerthaus Dortmund erworben werden.

 

  • Titelfoto: Marc Bouchkov (Foto Juan C. Roa)



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.