Hamburger Staatsoper / Foto @ Westermann

Der Ring des Nibelungen ist in zwei Serien zurück an der Staatsoper Hamburg – Kent Nagano dirigiert

Kent Nagano / Foto @ Felix Broede
Kent Nagano / Foto @ Felix Broede

Die Staatsoper Hamburg zeigt den gefeierten Hamburger Ring des Nibelungen von Richard Wagner in der Inszenierung von Claus Guth in zwei Vorstellungsserien ab dem 30. Oktober 2018. Am Pult steht der Hamburgische Generalmusikdirektor Kent Nagano.

 

Regisseur Claus Guth und Bühnen- und Kostümbildner Christian Schmidt bringen Richard Wagners Meisterwerk mit viel Humor auf die Bühne, ohne dabei die Dimensionen des Mythos zu vernachlässigen.

Namhafte internationale Gäste sind im Ring des Nibelungen auf der Opernbühne an der Dammtorstraße zu erleben. Darunter Mihoko Fujimura, Jennifer Holloway, Lise Lindstrom, John Lundgren, Claudia Mahnke, Stephen Milling, Vida Mikneviciute, Allison Oakes, James Rutherford, Andreas Schager, Jochen Schmeckenbecher, Robert Dean Smith, Doris Soffel, Kay Stiefermann, Alexander Tsymbalyuk und Werner Van Mechelen, um nur einige zu nennen.

 

Richard Wagner

Der Ring des Nibelungen

Musikalische Leitung: Kent Nagano

Inszenierung: Claus Guth
Bühnenbild und Kostüme: Christian Schmidt
Licht: Wolfgang Göbbel
Dramaturgie: Hella Bartnig
Chor: Eberhardt Friedrich

Chor der Hamburgischen StaatsoperPhilharmonisches Staatsorchester Hamburg

 

In deutscher Sprache mit deutschen Übertiteln
Die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius und die Stiftung zur Förderung der Hamburgischen Staatsoper sind Hauptförderer der Hamburger Ring-Inszenierung.

  

 

Staatsoper Hamburg/DAS RHEINGOLD/ Foto @ Monika Rittershaus
Staatsoper Hamburg/DAS RHEINGOLD/ Foto @ Monika Rittershaus

Das Rheingold

Mit: Wotan James Rutherford, Donner Kay Stiefermann, Froh Oleksiy Palchykov, Loge KS Jürgen Sacher, Alberich Werner Van Mechelen, Mime Jörg Schneider (Rollendebut), Fasolt Tigran Martirossian, Fafner Alexander Roslavets, Fricka Katja Pieweck, Freia Vida Mikneviciute, Erda Doris Soffel, Woglinde Katharina Konradi, Wellgunde Ida Aldrian (Rollendebut), Floßhilde Nadezhda Karyazina

 

Vorstellung am 30. Oktober (19.30 Uhr) und 4. November 2018 (19.00 Uhr)

 

Die Walküre

Mit: Siegmund Robert Dean SmithHunding Alexander Tsymbalyuk, Wotan John Lundgren, Sieglinde Jennifer Holloway, Brünnhilde Lise Lindstrom, Fricka Mihoko Fujimura, Helmwige Maida Hundeling (Hamburg-Debut), Gerhilde KS Hellen Kwon, Ortlinde KS Gabriele Rossmanith, Waltraute Irmgard Vilsmaier, Siegrune Katja Pieweck, Rossweiße Ida Aldrian (Rollendebut), Grimgerde Ann-Beth Solvang, Schwertleite Marta Swiderska

 

Vorstellungen am 11. (16.00 Uhr) und 16. November 2018 (17.00 Uhr)

 

Siegfried

Mit: Siegfried Andreas Schager, Mime KS Jürgen Sacher, Wanderer John Lundgren, Alberich Jochen Schmeckenbecher, Fafner Alexander Roslavets (Rollendebut), Erda Doris Soffel, Brünnhilde Lise Lindstrom, Waldvogel Elbenita Kajtazi (Rollendebut)

 

Vorstellungen am 18. (16.00 Uhr) und 23. November 2018 (17.00 Uhr)

 

Götterdämmerung

Mit: Siegfried Andreas Schager, Gunther Vladimir Baykov (Rollendebut), Alberich Werner Van MechelenHagen Stephen Milling(Hamburg-Debut), Brünnhilde Lise Lindstrom, Gutrune Allison Oakes, Waltraute Claudia Mahnke, 1. Norn Claudia Mahnke, 2. Norn Katja Pieweck, 3. Norn KS Hellen Kwon, Woglinde Katharina Konradi, Wellgunde Ida Aldrian (Rollendebut), Floßhilde Ann-Beth Solvang

 

Vorstellungen am 25. November und 2. Dezember 2018 jeweils um 16.00 Uhr

 

  • Titelfoto: Hamburger Staatsoper / Foto @ Westermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.