Gaetano Donizettis komische Oper „Don Pasquale“ ab 16.11.2013 am theaterhagen

Rainer Zaun (Don Pasquale), Raymond Ayers (Dr. Malatesta), Opernchor des theaterhagen-Foto: Foto Kühle, Rechte theaterhagen
Rainer Zaun (Don Pasquale), Raymond Ayers (Dr. Malatesta), Opernchor des theaterhagen-Foto: Foto Kühle, Rechte theaterhagen

Am 16. November 2013 steht die erste Opernpremiere der Spielzeit am theaterhagen an: „Don Pasquale“ von Gaetano Donizetti wird von dem in Hagen bekannten und beliebten Gespann Annette Wolf (Regie) und Lena Brexendorff (Ausstattung) auf die Bühne gebracht 

Don Pasquale (Rainer Zaun) will heiraten. Das ist überraschend, denn er ist weit über das Alter hinaus, in dem man normalerweise auf so eine Idee kommt. Zeit zum Heiraten wäre es vielmehr für Ernesto, seinen Neffen (neu im Ensemble: Keija Xiong). Der allerdings wehrt sich gegen eine Hochzeit mit der reichen Dame, die der geizige Onkel ihm aufzwingen will. Denn Ernesto liebt Norina (Maria Klier). Da hilft nur eins: Der Onkel muss von seiner Heiratsidee kuriert werden. Wie das geht, weiß am besten der Arzt, Don Pasquales Freund Malatesta (Raymond Ayers).

Kejia Xiong (Ernesto), Maria Klier (Norina) - Foto: Foto Kühle, Rechte theaterhagen
Kejia Xiong (Ernesto), Maria Klier (Norina) – Foto: Foto Kühle, Rechte theaterhagen

Diese Komödie von Gaetano Donizetti enthält bei allem spaßigen Verwirrspiel auch immer wieder Momente von Abgründigkeit, wenn Täuschung und Lüge bis an die Grenze der Grausamkeit getrieben werden. Aber welche Umwege die Liebe auch nehmen muss: Am Ende ist sie der Gewinner.

Musikalische Leitung: David Marlow; Inszenierung: Annette Wolf; Ausstattung: Lena Brexendorff; Dramaturgie: Dorothee Hannappel

Mit: Maria Klier; Raymond Ayers, Horst Fiehl, Keija Xiong, Rainer Zaun / philharmonisches orchester hagen, Chor und Extrachor des theaterhagen, Statisterie des theaterhagen

 

„Don Pasquale“

Komische Oper in drei Akten

Musik von Gaetano Donizetti, Text von Giovanni Ruffini

In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Premiere am 16. November 2013 um 19.30 Uhr im Großen Haus

Weitere Vorstellungen am 22.11., 29.11., 4.12., 19.12., 28.12.2013 sowie am 5.1. (15.00 Uhr), 9.1., 22.1., 1.2., 23.2. (18.00 Uhr), 2.3.2014 (15.00 Uhr) – jeweils um 19.30 Uhr, wenn nicht anders angegeben.

Karten unter 02331 207-3218 oder www.theaterhagen.de, an allen Hagener Bürgerämtern, Tel: 02331 207- 5777 sowie bei den EVENTIM-Vorverkaufsstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.