FOTO GATTI_Jesse Frohman -Ornella

Daniele Gatti in Berlin, Luzern, Amsterdam und Dresden

FOTO GATTI_Jesse Frohman -@ Primo Gnani
FOTO GATTI_Jesse Frohman -@ Primo Gnani

Das Gedenken an das Kriegsende vor 100 Jahren bietet den interpretatorischen Rahmen der zweiten Saison von Daniele Gatti mit dem Royal Concertgebouw Orchestra Amsterdam. Gemeinsam engagieren sie sich musikalisch weiterhin für Verständigung – nun auch in Berlin mit RCO meets Europe: Am 6. September werden Mitglieder des Bundesjugendorchesters gemeinsam mit den Amsterdamer Spitzenmusikern Side by Side in der Berliner Philharmonie Webers Ouvertüre zu Euryanthe aufführen – gemäß Claudio Abbados fare musica insieme.

 

Einen kleinen Vorgeschmack des Leitmotivs „Musik, Krieg und Frieden“ gibt es schon am 15. Juni in Dresden. Mit dem Mahler Chamber Orchestra wird Daniele Gatti wieder in der Frauenkirche, dem Mahnmal gegen Krieg und Zerstörung, auftreten, wie schon beim Gedenkkonzert für Claudio Abbado 2014. Als Artistic Advisor dirigiert Daniele Gatti das Mahler Chamber Orchestra in mehreren Projekten pro Saison, momentan mit einem Fokus auf symphonische Zyklen. Darüber hinaus dient er dem Orchester als Ratgeber bei Fragen zu dessen künstlerischer Weiterentwicklung. An den legendären gemeinsamen Beethoven-Zyklus des vergangenen Jahres anknüpfend, stehen in DresdenBeethovens Symphonien Nr. 2 und Nr. 6 auf dem Programm sowie Bergs Konzert für Violine und Orchester, mit Christian Tetzlaff als Solist im Andenken eines Engels.

Gemeinsam mit dem Geiger Leonidas Kavakos setzt Daniele Gatti in Amsterdam im April die Untersuchung des Verhältnisses von Musik und Frieden fort, mit der Uraufführung eines Auftragswerks von Guillaume Connesson und Kompositionen, die unter dem Eindruck des Krieges entstanden sind, von Honegger, Escher, Hartmann und von Bosmans.

 

Doch vor Beginn der neuen Saison steht der Sommer mit einem Familienkonzert am 10. Juni und der Neuinszenierung von Salome an der Amsterdamer Dutch National Opera an; Premiere ist am 9. Juni. Am 4. und 5. September ist Daniele Gatti wieder Gast beim Lucerne Festival, wo er mit dem RCO Bruckners Neunte, Mahlers Vierte und Haydns Symphonie „L’Ours“ sowie Rihms für die venezianische Basilika geschriebenes Stück In-Schrift zur Aufführung bringen wird.

 

Die Konzerte im Überblick:

  1. Juni 2017, 13.00 Uhr und 15.30 Uhr, Amsterdam, Het Concertgebouw

Familienkonzert

Ravel: Ma Mère l’oye

Strawinsky: Suite Nr. 1 für kleines Orchester

Tschaikowsky: Suite aus dem Nussknacker, Danse caractéristiques

Daniele Gatti, Dirigent

Royal Concertgebouw Orchestra

               

  1. Juni 2017, 20.00 Uhr, Dresden, Frauenkirche

Beethoven: Symphonie Nr. 2 D-Dur op. 36

Berg: Konzert für Violine und Orchester „Dem Andenken eines Engels“
Beethoven: Symphonie Nr. 6 F-Dur op. 68 „Pastorale“

Daniele Gatti, Dirigent

Christian Tetzlaff, Violine

Mahler Chamber Orchestra

 

  1. und 12. Juni 2017, 20.00 Uhr, Amsterdam, De Nationale Opera
  2. Juni 2017, 14.00 Uhr, Amsterdam, De Nationale Opera

21., 24. und 27. Juni 2017, 20.00 Uhr, Amsterdam, De Nationale Opera

  1. Juli 2017, 14.00 Uhr, Amsterdam, De Nationale Opera
  2. Juli 2017, 20.00 Uhr, Amsterdam, De Nationale Opera

Strauss: Salome, Neuinszenierung

Daniele Gatti, Dirigent

Ivo van Hove, Regie

Royal Concertgebouw Orchestra

 

  1. August 2017, 20.00 Uhr, Amsterdam, Het Concertgebouw

Haydn: Symphonie Nr. 82 C-Dur „L’Ours“
Mahler: Symphonie Nr. 4 G-Dur

Daniele Gatti, Dirigent

Chen Reiss, Sopran

Royal Concertgebouw Orchestra

 

  1. August 2017, 20.00 Uhr, Amsterdam, Het Concertgebouw
  2. September 2017, 19.30 Uhr, Luzern, KKL, Konzertsaal, Lucerne Festival

Rihm: In-Schrift

Bruckner: Symphonie Nr. 9 d-Moll

Daniele Gatti, Dirigent

Royal Concertgebouw Orchestra

 

05.September 2017, 19.30 Uhr, Luzern, KKL, Konzertsaal, Lucerne Festival

Haydn: Symphonie Nr. 82 C-Dur „L’Ours“
Mahler: Symphonie Nr. 4 G-Dur

Daniele Gatti, Dirigent

Chen Reiss, Sopran

Royal Concertgebouw Orchestra

 

  1. September 2017, 20.00 Uhr, Berlin, Philharmonie

RCO meets Europe

Weber: Euryanthe: Ouvertüre

Rihm: In-Schrift

Bruckner: Symphonie Nr. 9 d-Moll

Daniele Gatti, Dirigent

Royal Concertgebouw Orchestra

Bundesjugendorchester

 

  1. und 21. September 2017, 20.15 Uhr, Amsterdam, Het Concertgebouw

Enescu: Caprice Roumain 
Prokofjew: Symphonie Nr. 5 B-Dur op. 100

Liviu Prunaru, Violine

Royal Concertgebouw Orchestra

 

  1. September 2017, 19.30 Uhr, Bukarest, Sala Mare a Palatului

RCO meets Europe

Beethoven: Egmont-Ouvertüre f-Moll op. 84

Daniele Gatti, Dirigent

Royal Concertgebouw Orchestra Amsterdam

Orchestra Română de Tineret 

 

  1. und 03. November 2017, 20.15 Uhr, Amsterdam, Het Concertgebouw

Beethoven: Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 61
Brahms: Symphonie Nr. 1 c-Moll op. 68 

Daniele Gatti, Dirigent

Frank Peter Zimmermann, Violine

Royal Concertgebouw Orchestra

 

  1. und 09. November 2017, 20.15 Uhr, Amsterdam, Het Concertgebouw
  2. November 2017, 20.00 Uhr, Frankfurt, Alte Oper

Haydn: Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 C-Dur Hob. VIIb:1

Mahler: Symphonie Nr. 4 G-Dur

Daniele Gatti, Dirigent

Tatjana Vassiljeva, Violoncello

Julia Kleiter, Sopran

Royal Concertgebouw Orchestra

 

  1. Januar 2018, 20.15 Uhr, Amsterdam, Het Concertgebouw
  2. Januar 2018, 14.15 Uhr, Amsterdam, Het Concertgebouw

Wagner: Karfreitagszauber aus Parsifal

Bruckner: Symphonie Nr. 9 d-Moll

Daniele Gatti, Dirigent

Royal Concertgebouw Orchestra

 

  1. und 11. Januar 2018, 20.15 Uhr, Amsterdam, Het Concertgebouw

Bruch: Konzert für Violine und Orchester Nr. 1 g-Moll op. 26

Mahler: Symphonie Nr. 1 D-Dur „Titan“

Daniele Gatti, Dirigent

Janine Jansen, Violine

Royal Concertgebouw Orchestra

 

  1. und 09. Februar 2017, 20.00 Uhr, München, Herkulessaal
    SchönbergVerklärte Nacht – Fassung für Streichorchester op. 4 
    Mahler: Symphonie Nr. 4 G-Dur

Daniele Gatti, Dirigent

Christina Landshamer, Sopran

Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks

 

  1. April 2018, 20.15 Uhr, Amsterdam, Het Concertgebouw

Bosmans: Doodenmarsch

Connesson: Neues Werk – Uraufführung

Hartmann: Concerto Funebre

Honegger: Symphonie liturgique (Symphonie Nr. 3)

Daniele Gatti, Dirigent

Leonidas Kavakos, Violine

Royal Concertgebouw Orchestra

 

  1. April 2018, 20.15 Uhr, Amsterdam, Het Concertgebouw

Connesson: Neues Werk

Honegger: Symphonie liturgique (Symphonie Nr. 3)

Escher: Musique pour l´esprit en deuil

Hartmann: Concerto Funebre

Daniele Gatti, Dirigent

Leonidas Kavakos, Violine

Royal Concertgebouw Orchestra

 

  1. und 11. Mai 2018, 20.15 Uhr, Amsterdam, Het Concertgebouw
  2. Mai 2018, 19.30 Uhr, Wien, Konzerthaus
  3. Mai 2018, 20.00 Uhr, Dresden, Kulturpalast

Prokofjew: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 C-Dur op. 26

Mahler: Symphonie Nr. 1 D-Dur „Titan“

Daniele Gatti, Dirigent

Daniil Trifonov, Klavier

Royal Concertgebouw Orchestra

 

  1. Mai 2018, 20.00 Uhr, Prague, Smetana Saal

RCO meets Europe

Weber: Euryanthe: Ouvertüre

Daniele Gatti, Dirigent

Royal Concertgebouw Orchestra Amsterdam

Symfonieorkest Praags Conservatorium

 

  1. Mai 2018, 20.30 Uhr, Paris, Philharmonie

RCO meets Europe

Weber: Euryanthe: Ouvertüre

Daniele Gatti, Dirigent

Royal Concertgebouw Orchestra Amsterdam

Pôle supérieur Paris Boulogne-Billancour (Studierende) Orchestra

 

20., 21. und 22. Juni 2018, 20.15 Uhr, Amsterdam, Het Concertgebouw

Wagner: Einzug der Götter in Walhall aus Das Rheingold

Wagner: Ritt der Walküren aus Die Walküre

Wagner: Waldweben aus Siegfried

Wagner: Siegfrieds Rheinfahrt aus Götterdämmerung

Wagner: Brünnhildes Schlussgesang aus Götterdämmerung

Daniele Gatti, Dirigent

Eva-Maria Westbroek, Sopran

Royal Concertgebouw Orchestra

*Titelfoto: FOTO GATTI_Jesse Frohman -Ornella

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.