Staatsoper Hamburg: „La Fanciulla del West“ mit Anja Kampe, Claudio Sgura und Marco Berti

Staatsoper Hamburg/Innenraum/Foto @ Niklas Marc Heinecke

Giacomo Puccinis Oper La Fanciulla del West steht mit vier Vorstellungen ab dem 7. Mai 2019 wieder auf dem Spielplan der Staatsoper. Die Titelpartie der Minnie ist mit Anja Kampe prominent besetzt. Ihr zur Seite sind als Sheriff Claudio Sgura und als Räuber Marco Berti zu erleben. Die Musikalische Leitung hat Josep Caballé-Domenech. Die Inszenierung stammt von Vincent Boussard mit Kostümen von Christian Lacroix im Bühnenbild von Vincent Lemaire. 

 

Kalifornien, 1850: Hunderttausende sind dem Goldrausch verfallen – und ein paar auch der Bardame Minnie, bei der sich versprengte Glückssuchende allabendlich treffen. Unter ihnen ist auch Sheriff Jack Rance. Doch Minnie verliebt sich in den Fremden Dick Johnson. Bald stellt sich heraus, dass Johnson ein gesuchter Räuber ist: Der Sheriff will ihn an den Strick und Minnie an sich bringen. Eine Partie Poker soll also über Dicks Leben entscheiden: Hat Minnie noch ein Ass im Ärmel?

Puccini jedenfalls hatte mit seiner „Fanciulla“ eines, hielt das Stück sogar für sein Bestes: Nach Welterfolgen wie „La Bohème“ und „Madama Butterfly“ hatte er sich mit seinem „Italowestern“ neu erfunden. In „La Fanciulla del West“ verbinden sich Ragtime-Rhythmen, Anklänge an Gospel und die Musik der indianischen Ureinwohner mit italienischem Schmelz zu üppig orchestriertem Breitbandklang. Dieser verfehlte seine Wirkung auch 1910 bei der Uraufführung in der New Yorker Metropolitan Opera nicht. Und trotzdem fristete das Stück neben Puccinis großen Hits lange ein Schattendasein – bis die musikalischen Goldgräber loszogen…

 

Weitere Informationen auf der Homepage der Staatsoper Hamburg unter www.staatsoper-hamburg.de.

 

Foto: Brinkhoff/Mögenburg

 

 

Giacomo Puccini

La Fanciulla del West

 

Musikalische Leitung: Josep Caballé-Domenech

Inszenierung: Vincent Boussard

Bühnenbild: Vincent Lemaire

Kostüme: Christian Lacroix

Licht: Guido Levi

Chor: Eberhard Friedrich

 

Mit: Minnie Anja Kampe, Jack Rance Claudio Sgura, Dick Johnson Marco Berti, Nick Ks. Jürgen Sacher, Ashby Tigran Martirossian, Sonora Kartal Karagedik, Trin Ziad Nehme, Sid Alexey Bogdanchikov, Bello Viktor Rud, Harry Ks. Peter Galliard, Joe Sungho Kim, Happy Jóhann Kristinsson, Larkens Alin Anca, Billy Jackrabbit Ang Du, Wowkle Ruzana Grigorian, Jake Wallace Shin Yeo, José Castro Christoph Rausch, Postillon Dongwon Kang, Eine Stimme Michael KunzeChor der Hamburgischen StaatsoperPhilharmonisches Staatsorchester Hamburg

 

Vorstellungen am 7., 10. und 15. Mai 2019, jeweils um 19.30 Uhr sowie am 19. Mai um 19.00 Uhr

 

  • Titelfoto: Staatsoper Hamburg/Innenraum/Foto @ Niklas Marc Heinecke

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.