Lahav Shahani Conductor-pianist Photo: Marco Borggreve

VII. Abonnementkonzert der Staatskapelle Berlin mit einem Prokofjew-Programm am 7. und 9. Mai 2017

Staatskapelle Berlin / Konzert Dream of Gerontius / Foto @ Holger Kettner
Staatskapelle Berlin / Konzert Dream of Gerontius / Foto @ Holger Kettner

7. und 9. Mai: VII. Abonnementkonzert der Staatskapelle Berlin mit einem Prokofjew-Programm unter der Leitung von Lahav Shani und mit Lisa Batiashvili als Solistin
 
Das VII. Abonnementkonzert der Staatskapelle Berlin widmet sich drei Werken des russisch-sowjetischen Komponisten Sergej Prokofjew. Unter der musikalischen Leitung von Lahav Shani steht neben der Sinfonie Nr. 1 D-Dur op. 25 (die »Klassische«) und der Sinfonie Nr. 5 B-Dur op. 100 das 1. Violinkonzert D-Dur op. 19, mit Lisa Batiashvili als Solistin, auf dem Programm. Damit erklingen sowohl Werke aus den 1910er als auch aus den 1940er Jahren, die künstlerische Entwicklung Prokofjews dokumentierend.  Das Konzert in der Philharmonie findet am Sonntagvormittag um 11 Uhr statt, das Konzert im Konzerthaus am Dienstagabend um 20 Uhr.

Die internationale Karriere des 1989 in Tel Aviv geborenen Dirigenten Lahav Shani begann 2013, als er den 1. Preis beim Gustav-Mahler-Dirigentenwettbewerb in Bamberg gewann. Im Januar 2016 sprang Shani für Philippe Jordan ein und dirigierte die Wiener Symphoniker auf einer Europa-Tournee, mit Konzerten in Paris, Frankfurt und München. In der Spielzeit 2017/18 wird er Haupt-Gastdirigent der Wiener Symphoniker, in der darauffolgenden Spielzeit 2018/19 wird er seine Position als Chefdirigent des Rotterdams Philharmonisch Orkest antreten.

Lahav Shahani Conductor-pianist Photo: Marco Borggreve
Lahav Shahani
Conductor-pianist/Photo: Marco Borggreve

2014 gab Lahav Shani, der in den vergangenen Jahren von Daniel Barenboim künstlerisch gefördert wurde, sein Debüt bei der Staatskapelle Berlin, die er auch im Dezember 2016 bei vier Aufführungen von Puccinis »La Bohème« an der Staatsoper im Schiller Theater dirigierte.
In der Spielzeit 2016/17 und darüber hinaus dirigiert Lahav Shani Orchester wie das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, die Staatskapelle Dresden, das Tonhalle-Orchester Zürich, das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, das Philharmonia Orchestra London, das Rotterdams Philharmonisch Orkest, das Philadelphia Orchestra, das Pittsburgh Symphony Orchestra, das Königliche Philharmonische Orchester Stockholm, das hr-Sinfonieorchester, die Bamberger Symphoniker, das Orchestre Philharmonique de Radio France, das Radio Filharmonisch Orkest, die Königlich Flämische Philharmonie, das Hallé-Orchester, das Orchestre National de Lyon und das Seoul Philharmonic Orchestra. Eine enge Zusammenarbeit verbindet ihn ebenfalls mit dem Israel Philharmonic Orchestra.

Die georgische Violinistin Lisa Batiashvili konzertierte als Solistin u. a. mit den Berliner Philharmonikern, dem New York Philharmonic Orchestra, den Wiener Philharmonikern, dem London Philharmonic Orchestra, dem Concertgebouworkest Amsterdam, der Staatskapelle Dresden, dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und dem Boston Symphony Orchestra. Mit der Staatskapelle Berlin verbindet sie eine regelmäßige Zusammenarbeit, die zuletzt in der gemeinsamen CD-Aufnahme von Werken von Sibelius und Tschaikowsky bei Deutsche Grammophon Ausdruck fand sowie bei den Konzerten zum Jahreswechsel 2016/17. Bereits vier Mal in Folge, von 2013 bis  2016, begeisterte sie die Besucher auf dem Bebelplatz als Solistin von großen Violinkonzerten bei »Staatsoper für alle«.

VII. ABONNEMENTKONZERT DER STAATSKAPELLE BERLIN
Dirigent | Lahav Shani
Violine | Lisa Batiashvili
Staatskapelle Berlin
Sonntag, 7. Mai, 11:00 Uhr, Philharmonie Berlin
Dienstag, 9. Mai, 20:00 Uhr, Konzerthaus
Konzerteinführung 45 Minuten vor Beginn

Weitere Informationen und Tickets unter Tel. 030 20354-555 und www.staatskapelle-berlin.de

*Titelfoto: Lahav Shahani/Conductor-pianist/Photo: Marco Borggreve

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.