Tiefe Wurzeln hoher Töne: Albina Shagimuratova mit Mozart in München und Wien zwischen Met, ROH und Moskau

Albina_Shagimuratova_black.JPG
Albina_Shagimuratova_black.JPG

Albina Shagimuratova hat einen geläufigen Sopran mit Dramakraft, die jede ihrer Arien zum technischen Kabinettstück werden lässt “ Die Welt

Die aus Russland kommende Sopranistin Albina Shagimuratova trifft mit großem Stimmumfang, dezidierter Durchdringung, Klugheit, Kraft und Wärme ohne jedes Klirren höchste Töne. Seit ihrem Debüt als Königin der Nacht unter Muti in Salzburg 2008 ist sie in den Metropolen der Opernwelt gefragt, am Mariinski (unter Gergiev) und der Met (unter Levine), London, Paris und ist sie nun in München und Wien wieder mit Mozart zu erleben – zudem am Royal Opera House und bei den BBC Proms. Stetig erarbeitet sie ihr Repertoire zunächst Takt für Takt entlang der Partitur am Klavier und erschließt sich dann mithilfe von Übersetzungen die Texte. Damit ist ihr Zugang zu neuen Rollen wie ihr Weg zur Musik, denn ursprünglich war sie Pianistin: Seit dem 5. Lebensjahr am Klavier, zog es die Tatarin aus Tashkent mit dem Ende der Sowjetunion ans Konservatorium nach Kasan. Dort wurde sie zunächst als Chordirigentin ausgebildet und wechselte dann nach Moskau, wo sie ihr Gesangsstudium als Sopranistin abschloss.

In diesem Sommer kehrt sie – nach ihrem gefeierten Konstanze-Auftritt in Levines Wiederaufnahme der Entführung aus dem Serail an der Met und Dreharbeiten für eine Anna-Karenina-Verfilmung, in der sie eine Operndiva spielt – nach München zurück. Sie wird innerhalb einer Woche in gleich zwei Mozart-Opern zu erleben sein: in Don Giovanni als Donna Anna und in der Entführung als Konstanze. Die Wiener dürfen sich auf ihre Königin der Nacht in der Weihnachtszeit an der Staatsoper und ihre Donna Anna im März 2017 freuen.

Zudem wird sie in London in der Albert Hall im Rahmen der BBC Proms Rossinis selten zu hörende Semiramide singen und für Opera Rara einspielen.

Erste Videoeindrücke gibt es hier und in folgenden Links:

Zauberflöte, Königin der Nacht

The Nightingale, Alexander Alyabyev mit Valery Gergiev:

Rigoletto, Gilda „Caronome”

Albina_Shagimuratova_face.JPG
Albina_Shagimuratova_face.JPG

Die Konzerte im Überblick:

23. Juli 2016, 19.00 Uhr, München, Bayerische Staatsoper, Münchner Opernfestspiele

25. Juli 2016, 18.00 Uhr, München, Bayerische Staatsoper, Münchner Opernfestspiele

Mozart: Don Giovanni

Albina Shagimuratova, Sopran – Donna Anna

James Gaffigan, Musikalische Leitung

Stephan Kimmig, Inszenierung

Bayerisches Staatsorchester

Chor der Bayerischen Staatsoper

29. Juli 2016, 19.00 Uhr, München, Bayerische Staatsoper, Münchner Opernfestspiele

Mozart: Die Entführung aus dem Serail

Albina Shagimuratova, SopranKonstanze

Christopher Moulds, Musikalische Leitung

Martin Duncan, Inszenierung

Bayerisches Staatsorchester

Chor der Bayerischen Staatsoper

23., 25. und 28. Dezember 2016, 19.00 Uhr, Wien, Staatsoper

Mozart: Die Zauberflöte

Albina Shagimuratova, Sopran – Königin der Nacht

Adam Fischer, Musikalische Leitung

Patrice Caurier, Regie

Orchester der Wiener Staatsoper

02., 05. und 09. März 2017, 19.00 Uhr, Wien, Staatsoper

Mozart: Don Giovanni

Albina Shagimuratova, Sopran – Donna Anna

Adam Fischer, Musikalische Leitung

Jean-Louis Martinoty, Regie

Orchester der Wiener Staatsoper

————————————————————————————-

*Opernmagazin-Info: Homepage der Künstlerin

*Opernmagazin-Tip: Großartig gesungene Cavatina aus Rossinis „Semiramide“  (Quelle: http://www.albinashagimuratova.com/media/video/ )

*Titelfoto: Albina_Shagimuratovaa_red.JPG / @ PAVEL VAAN & LEONID SEMENYUK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.