Hamburger Staatsoper / Foto @ Westermann

Staatsoper Hamburg: Vorverkauf für die Fidelio-Vormittagsvorstellung startet am 26. Januar 2018 – gekürzte Fassung geeignet für Zuschauer ab 10 Jahren

Staatsoper Hamburg / Logo
Staatsoper Hamburg / Logo

Die Staatsoper Hamburg zeigt am 4. Mai 2018 die Oper Fidelio von Ludwig van Beethoven in einer gekürzten Fassung als Vormittagsvorstellung. Diese ist geeignet für Zuschauer ab 10 Jahren und Schulklassen. Der Vorverkauf startet am 26. Januar. Die Eintrittspreise liegen zwischen 10 bis 28 Euro, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren bezahlen 8 Euro. Karten sind beim Kartenservice der Staatsoper, über das Internet unter www.staatsoper-hamburg.de oder telefonisch unter (040) 35 68 68, für Schulklassen unter (040) 35 68 222 erhältlich.

 

Politik und Liebe, Gefangensein und Freiheit, Realität und Utopie – die einzige Oper Beethovens will ungeheuer viel sagen, und tut das auch. Jedoch nicht ganz einfach. Ein Erzähler vermittelt, stellt Fragen, stellt Zusammenhänge her – auch im Dialog mit dem jungen Publikum.

Florestan sitzt zu Unrecht im Gefängnis, er hat „für Wahrheit gestritten“. Der Gouverneur der Staatsgefängnisse Pizarro ist dafür verantwortlich und muss Florestan verschwinden lassen, um nicht belangt zu werden. Dessen Frau Leonore lässt sich inkognito im Gefängnis anstellen und kann ihren Mann befreien. Nur: welche Freiheit ist gemeint? Was passiert nach Erlangung der Freiheit? Das sind Fragen, die Beethovens Oper stellt und offenlässt. Die Aufführungsgeschichte des „Fidelio“ durch alle politische Systeme Deutschlands hindurch lässt die Oper selbst zu einem Archiv werden. An ihr kondensiert deutsche Geschichte, denn sie stellt schmerzhaft die Frage, was der deutsche Traum / Albtraum heute sein kann. Florestan – ein republikanischer Jesus, der für uns gefangen war und befreit wurde, Leonore – ein neuer Typ Frau, die politische Verantwortung zu tragen imstande ist.

 

 

Ludwig van Beethoven

Fidelio

 

Musikalische Leitung: Kent Nagano

Inszenierung: Georges Delnon

Bühne: Kaspar Zwimpfer

Kostüme: Lydia Kirchleitner

Licht: Michael Bauer

Video: fettFilm

Dramaturgie: Klaus-Peter Kehr, Johannes Blum

 

Don Fernando Kartal Karagedik (Rollendebut), Don Pizarro Werner Van Mechelen, Florestan Christopher Ventris, Leonore Simone Schneider (Debut an der Hamburgischen Staatsoper, Rollendebut), Rocco Falk Struckmann, Marzelline Mélissa Petit, Jaquino Thomas Ebenstein

 

In deutscher Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln

Unterstützt durch die Stiftung zur Förderung der Hamburgischen Staatsoper

Koproduktion mit dem Teatro Communale di Bologna

 

Vormittagsvorstellung am 4. Mai 2018, 11.00 Uhr

 

Informationen und Kartenreservierung unter (040) 35 68 68

Eintrittspreise € 10,00 bis 28,00 – Kinder und Jugendliche bis 16. Jahren € 8,00

 

Bestellung für Schulklassen unter (040) 35 68 222 oder schulen@staatsoper-hamburg.de

€8,00 pro Schülerer und pro 10 Schüler auch eine Karte zu diesem Preis für die Begleitperson

Zusätzliche Informationen unter www.jung-staatsoper.de 

  • Titelfoto: Hamburger Staatsoper / Foto @ Westermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.