Staatsoper unter den Linden / Foto @ Max Lautenschläger

STAATSOPER FÜR ALLE am 30. September: Zum Auftakt der Wiedereröffnung der Staatsoper Unter den Linden erklingt Beethovens 9. Sinfonie

Daniel Barenboim und die Staatskapelle Berlin Foto: Holger Kettner (Foto @ Homepage Staatsoper Berlin)
Daniel Barenboim und die Staatskapelle Berlin Foto: Holger Kettner (Foto @ Homepage Staatsoper Berlin)

Zum Auftakt der Wiedereröffnung der Staatsoper Unter den Linden erklingt Beethovens 9. Sinfonie mit der Staatskapelle Berlin, Daniel Barenboim, dem Staatsopernchor sowie den Gesangsolisten Diana Damrau, Okka von der Damerau, Burkhard Fritz und René Pape auf dem Bebelplatz. Der Eintritt ist wie immer frei, dank BMW Berlin.


Am 30. September um 17 Uhr lädt die Staatsoper Unter den Linden dank BMW Berlin zu einem besonderen STAATSOPER FÜR ALLE-Konzert.

Zum Auftakt des PRÄLUDIUMS der Wiedereröffnung der Staatsoper Unter den Linden erklingt auf dem Bebelplatz die »Ode an die Freude«: Beethovens 9. Sinfonie gespielt von der Staatskapelle Berlin unter der Leitung von Daniel Barenboim und mit Diana Damrau (Sopran), Okka von der Damerau (Alt), Burkhard Fritz (Tenor) und René Pape (Bass) als Gesangssolisten sowie dem Staatsopernchor.  Wie immer bei freiem Eintritt. Im Anschluss an das Konzert wird um 19 Uhr die Fassade der Staatsoper Unter den Linden mit einer animierten Videoprojektion, die durch die 275-jährige Geschichte des Hauses führt, bespielt.

Okka von der Damerau / Foto @ Mathias Leidgschwendner

»Ich freue mich in diesem Jahr besonders auf STAATSOPER FÜR ALLE und darauf, den Auftakt der Wiedereröffnung gemeinsam mit allen Berlinerinnen und Berlinern sowie Gästen aus aller Welt mit einer wahren ‚Ode an die Freude‘ zu feiern«, so Daniel Barenboim.

Seit mehr als 10 Jahren gehört STAATSOPER FÜR ALLE dank BMW Berlin zu den Höhepunkten im Berliner Kulturkalender. Hans-Reiner Schröder, Direktor BMW Berlin zu den Wiedereröffnungsfeierlichkeiten: »Das STAATSOPER FÜR ALLE-Konzert steht in diesem Jahr ganz im Zeichen der Wiedereröffnung des neuen Opernhauses. Wir freuen uns daher mit der Staatsoper Unter den Linden alle Besucher Berlins auf den Bebelplatz einzuladen, um die Eröffnungsfeierlichkeiten vor der Kulisse der neu sanierten Oper gemeinsam einzuläuten. Die langjährige Partnerschaft zur Staatsoper Unter den Linden ist uns eine große Freude und wir schauen den kommenden Spielzeiten im neu sanierten Haus gespannt entgegen.«

STAATSOPER FÜR ALLE wird auch online mitzuerleben sein: live auf ARTE Concert sowie auf www.staatskapelle-berlin.de und www.staatsoper-berlin.de. Einen Tag später, am 1. Oktober wird das Konzert im Fernsehen auf ARTE ausgestrahlt.

Im Rahmen von STAATSOPER FÜR ALLE werden auch alle weiteren Veranstaltungen des PRÄLUDIUMS aus dem Großen Saal für alle live auf den Bebelplatz übertragen – angefangen mit der Eröffnungspremiere der Staatsoper Unter den Linden am 3. Oktober: »Zum Augenblicke sagen: Verweile doch!« mit Robert Schumanns »Szenen aus Goethes Faust« unter der musikalischen Leitung von Daniel Barenboim und inszeniert von Intendant Jürgen Flimm.

Foto Diana Damrau: ©Simon Fowler / Erato
Foto Diana Damrau: ©Simon Fowler / Erato

»STAATSOPER FÜR ALLE«

OPEN-AIR-KONZERT AUF DEM BEBELPLATZ ZUM AUFTAKT DER WIEDERERÖFFNUNG DER STAATOPER UNTER DEN LINDEN
Samstag, 30. September, Beginn 17:00 Uhr
Staatskapelle Berlin
Dirigent Daniel Barenboim
Sopran  Diana Damrau
Alt  Okka von der Damerau
Tenor  Burkhard Fritz
Bass  René Pape
Programm: Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125  

LIVE-ÜBERTRAGUNGEN AUS DEM GROSSEN SAAL
3. bis 7. Oktober BEBELPLATZ

»Zum Augenblicke sagen: Verweile doch!« mit Robert Schumanns »Szenen aus Goethes Faust«
Musikalische Leitung Daniel Barenboim
Inszenierung Jürgen Flimm
3. Oktober 20.00 Uhr ERÖFFNUNGSPREMIERE
6. Oktober 18.00 Uhr

Sinfoniekonzert der Staatskapelle Berlin und Daniel Barenboim mit Maurizio Pollini als Solist
Mit Werken von Jörg Widmann, Claude Debussy und Robert Schumann
4. Oktober 19.30 Uhr

Wiener Philharmoniker und Zubin Mehta
Mit Werken von Johannes Brahms, Joseph Haydn und Béla Bartók
7. Oktober 18.00 Uhr

*Titelfoto: Staatsoper unter den Linden / Foto @ Max Lautenschläger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.