Staatsoper Berlin: Saison-Eröffnung am 3. Oktober 2016 mit Beethovens »Fidelio«

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA - Staatsoper Berlin im Schillertheater / Foto: Thomas Bartilla
 Staatsoper Berlin im Schillertheater / Foto: Thomas Bartilla

Harry Kupfer und Daniel Barenboim erarbeiten nach 15 Jahren erstmals wieder eine gemeinsame Produktion für die Berliner Staatsoper

Am 3. Oktober findet mit Ludwig van Beethovens »Fidelio« die Eröffnungspremiere der Saison 2016/17 statt – der Auftakt zur letzten Spielzeit im Schiller Theater vor der Wiedereröffnung der Staatsoper Unter den Linden im Herbst 2017. Für diese Neuproduktion haben sich Daniel Barenboim und Harry Kupfer, deren intensive künstlerische Zusammenarbeit 1992  mit »Parsifal« begann, erneut zusammengefunden. Es folgten bis 2001 neun weitere gemeinsame Wagner-Neuproduktionen. Den bisherigen Höhepunkt der gemeinsamen Kollaboration bildete die Aufführung des Wagner-Zyklus’ zu den FESTTAGEN 2002.

Harry Kupfer, der nun erstmals nach 15 Jahren wieder an der Berliner Staatsoper inszeniert und für den es die fünfte »Fidelio«-Regiearbeit ist, versteht das Werk dabei nicht als Befreiungsoper, sondern rückt die Figur der Leonore und das Thema der Menschenliebe ins Zentrum und legt das utopische Potential des Werkes offen.

Zum Ensemble zählen Camilla Nylund (Leonore), Andreas Schager (Florestan), Matti Salminen (Rocco), Falk Struckmann (Don Pizarro), Roman Trekel (Don Fernando), Evelin Novak (Marzelline), Florian Hoffmann (Jaquino),  sowie der Staatsopernchor unter der Leitung von Martin Wright und die Staatskapelle Berlin. Als Bühnenbildner konnte Hans Schavernoch gewonnen werden, der bereits seit vielen  Jahren an der Seite von Harry Kupfer arbeitet – vom »Ring« an der Berliner Staatsoper bis hin zum Musical »Mozart!« am Raimund Theater Wien. Die Kostüme stammen von Yan Tax, der seit den 1970er Jahren international als Kostümbildner für Film, Fernsehen und Bühne arbeitet und den im Opernbereich ebenfalls eine langjährige, enge künstlerische Partnerschaft mit Harry Kupfer verbindet.

Zur Vorbereitung auf die Premiere findet diesen Sonntag, dem 25. September um 11 Uhr eine Einführungsmatinee mit dem Wiener Beethoven-Experten Dr. Gerrit Waidelich im Gläsernen Foyer der Staatsoper im Schiller Theater statt, bei der auch live gesungen und musiziert werden wird.
Der Eintritt ist frei.

FIDELIO
Oper in zwei Aufzügen von Ludwig van Beethoven
Premiere am Montag, den 3. Oktober 2016 um 18:00 Uhr
Weitere Vorstellungen am 7., 9., 14., 16., 25. und 28. Oktober 2016
Staatsoper im Schiller Theater

Eine Werkeinführung findet jeweils 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn statt.

Tickets sowie weitere Informationen unter Telefon 030 20 35 45 55 und www.staatsoper-berlin.de

Titelfoto: Daniel Barenboim/Foto: Copyright: Sheila Rock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.