Thomas Kerstner / Foto @ Magdalena Spinn

Solo für Tuba & „Die Planeten“ von Holst – das 8. Philharmonische Konzert der Dortmunder Philharmoniker

Marc Piollet / Foto @ Felix Broede
Marc Piollet / Foto @ Felix Broede

Ein besonderer Abend verspricht das 8. Philharmonische Konzert „sphären_reigen“ der Dortmunder Philharmoniker am 08. und 09. Mai zu werden – denn neben der berühmten Suite „Die Planeten“ von Gustav Holst wird als Solist der Tubist der Philharmoniker, Thomas Kerstner, zu hören sein. Er spielt das berühmteste für dieses Instrument geschriebene Solokonzert.

 

Die Philharmoniker machen sich im 8. Philharmonischen Konzert auf zum Rand der Galaxis, um neue Welten zu erforschen: fremd und außergewöhnlich. Wie in einem „sphären_reigen“ ziehen Die Planeten vorbei, Gustav Holst hat sie in seiner aufregenden Orchestersuite wie kosmische Perlen an eine Schnur gereiht: Den kriegerischen Mars, die friedliche Venus, den heiteren Jupiter lassen wir hinter uns, bis nur noch der mystische Neptun Musik macht, die in der Schwärze des Raums verklingt. Die Planeten sind groß dimensioniert – mit vielen Bläsern, mit Orgel und mit einem sechsstimmigen Frauenchor! Aber es geht auch kleiner. In Leonard Bernsteins Divertimento zum Beispiel, diesem heiteren und zugleich rätselhaften Mikrokosmos: ein hintersinniger Spaß, mit einer Samba, einer Radetzkymarsch-Parodie und vielen weiteren musikalischen Anspielungen.
 
Thomas Kerstner / Foto @ Magdalena Spinn
Thomas Kerstner / Foto @ Magdalena Spinn

Das Tubakonzert von Ralph Vaughan Williams dagegen ist zugleich ernst, lyrisch und virtuos. Zunächst war dieses Solowerk eine Kuriosität, doch schnell hat es sich als eines seiner beliebtesten Werke etabliert – und den Grundstein für ein eigenes Tuba-Repertoire gelegt. Bereits für den ersten Einsatz schreibt der Komponist dem sonst als schwerfällig angesehenen Instrument ein „gesanglich“ in die Stimme, und das ist nur der Auftakt für eine Entdeckungsreise in unvorstellbare Klangvielfalten, auf die uns Thomas Kerstner, der Tubist der Dortmunder Philharmoniker, mitnimmt. Als Dirigent kommt Marc Piollet nach Dortmund, der bei den großen Orchester im In- und Ausland ein gern gesehener Gast ist.

19.15 Uhr WirStimmenEin – NEU: im Komponistenfoyer…………..
 
Termine: 08.+09.05.2018, 20 Uhr, Konzerthaus Dortmund, 19.15 Uhr Einführung
Karten kosten zwischen 19 und 42 Euro, erhältlich an der Theaterkasse im Opernhaus, unter Tel: 0231-50 27222 oderwww.tdo.li/philko8
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.