Premiere für „L’elisir d’amore“ im Theater Duisburg am 17.10.15

„L’elisir d’amore“ mit Anett Fritsch als Adina bei der Premiere in der Oper Düsseldorf / Foto @ Hans Joerg Michel
„L’elisir d’amore“ mit Anett Fritsch als Adina bei der Premiere in der Oper Düsseldorf / Foto @ Hans Joerg Michel

Unter einem Himmel aus 3.432 Gläsern entfaltet Gaetano Donizettis „Liebestrank“ ab Samstag, 17. Oktober, seine Wirkung auf der Bühne des  Duisburger Theaters – im poetischen Bühnen­bild von Alfons Flores hat Joan Anton Rechi „L’elisir d’amore“ als mediterranen Sommer­nachts­traum inszeniert. Die Opernwerkstatt mit Künstlern aus dem Ensemble und anschließendem Proben­besuch gibt am Dienstag, 13. Oktober, um 18.00 Uhr im Theater Duisburg schon vor der Premiere Einblick in die Produktion. Der Eintritt dazu ist frei. 

Dass die schöne und selbstbewusste Adina jemals seine Liebe erwidern würde, erscheint dem jungen Nemorino mehr als unwahrscheinlich. Als dann noch der eitle Offizier Belcore auftaucht und Adina heiraten will, sieht Nemorino seine Chancen endgültig schwinden und gibt sein ganzes Vermögen für einen angeblichen Liebestrank des Quacksalbers Dulcamara aus. Nach vielen Verwirrungen, die mitunter an Shakespeares „Sommernachtstraum“ erinnern, findet das Paar tatsächlich zusammen, der arme Nemorino kommt wieder zu Geld, und niemand hat gemerkt, dass in der Flasche mit dem Liebestrank lediglich billiger Wein war. 

In den Hauptpartien gibt es zwei spannende Debüts: Luiza Fatyol, die über das Opernstudio den Weg ins Ensemble der Deutschen Oper am Rhein fand, ist erstmals als Adina zu erleben, während der russische Tenor Georgy Vasiliev als Nemorino debütiert. Schon kurze Zeit nach seinem Karriere­start in Moskau hat sich Vasiliev mit den großen Tenorpartien seines Fachs auch international etabliert. Er singt regelmäßig an der Deutschen Oper Berlin, dem Bolschoi Theater Moskau, der Palm Beach Opera (USA) und stellte sich im Januar in Duisburg als Herzog von Mantua in Verdis „Rigoletto“ vor. Nun folgt sein erster Auftritt als Ensemblemitglied der Deutschen Oper am Rhein. Neu besetzt sind gegenüber der Düsseldorfer Premiere im Januar 2015 auch Laimonas Pautienius als Belcore, Anna Tsartsidze als Giannetta und Bruno Balmelli, der als Dulcamara den „Liebestrank“ mischt. Giuliano Betta, seit Beginn der Spielzeit Kapellmeister der Deutschen Oper am Rhein, leitet das Solistenensemble, den Chor der Deutschen Oper am Rhein und die Duisburger Philharmoniker.

 

„L’elisir d‘amore“ im Theater Duisburg:

Sa 17.10. – 19.30 Uhr (Premiere) | Sa 31.10. – 19.30 Uhr | So 08.11. – 15.00 Uhr | Sa 14.11. – 19.30 Uhr | Fr 01.04. – 19.30 Uhr.

Am 21. April kommt „L’elisir d’amore“ wieder auf die Bühne des Düsseldorfer Opernhauses.

Karten und weitere Informationen sind erhältlich an der Theaterkasse Duisburg (Tel. 0203.9 40 77 77) und im Opernshop Düsseldorf (Tel. 0211.89 25 211) sowie online über DIESEN LINK

*Titelfoto: „L’elisir d’amore“ mit Anett Fritsch als Adina bei der Premiere in der Oper Düsseldorf / Foto @ Hans Joerg Michel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.