Orchesterzentrum|NRW: Amerikanische Postmoderne mit Kai Schumacher am 17.Dezember 2016

Kai Schumacher / Foto @ Orchesterzentrum|NRW

Amerikanische Postmoderne mit Kai Schumacher

Europäische Erstaufführung im Orchesterzentrum|NRW

Unter der Leitung des Pianisten Kai Schumacher präsentieren die OZM|Soloists, das in wechselnden Besetzungen auftretende Kammermusikensemble des Orchesterzentrum|NRW, am kommenden Samstag, 17. Dezember um 13.00 Uhr amerikanische Kammermusikwerke der Postmoderne. Dabei steht mit Galen H. Browns „Pulse-Point“ auch eine europäische Erstaufführung auf dem Programm. Darüber hinaus werden Werke für Streicher, Bläser und gemischte Ensembles mit und ohne Klavier zu Gehör gebracht. Abgerundet wird das Programm durch Werke für Klavier, bei denen Kai Schumacher solo an den Tasten zu erleben ist.

Kai Schumacher, der „Punk-Pianist“ (BR-Klassik), verwischt in seinen Konzerten die Grenzen von klassischer Avantgarde und Popkultur, ohne dabei in ausgetretenen Crossover-Pfaden steckenzubleiben. Ein Schwerpunkt in Schumachers Solo-Repertoire liegt dabei auf der amerikanischen Klaviermusik des späten 20. und des 21. Jahrhunderts, neben diversen Uraufführungen und europäischen Erstaufführungen arbeitet er auch eng mit zahlreichen Komponisten der jüngeren Generation zusammen. Für das Konzert in Dortmund erarbeitet er mit den Studierenden des Orchesterzentrum|NRW ein ebenso spannendes wie anspruchsvolles Programm für ein Konzert, das den Abschluss des viertägigen Workshops „Zeitgenössische Musik“ bildet.

Der Eintritt in den Kammermusiksaal an der Brückstraße 47 ist frei.

KONZERTTERMIN

Samstag, 17.12.2016, 13.00 Uhr | Orchesterzentrum|NRW

 

PROGRAMM

AMERIKANISCHE KAMMERMUSIK DER POSTMODERNE

John Adams | “Shaker Loop Nr. 1” für gemischtes Kammerorchester und Klavier

Missy Mazzoli | “The Sound of Light” für Violine, Flöte, Trompete, Posaune und Klavier

Daniel Schnyder | “Duo Concertante” für zwei Posaunen

Terry Riley | “Keyboard Study 1″ für Klavier solo

Judd Greenstein | “I Oscillate” für Flöte und Marimbaphon

Galen H. Brown | “Pulse-Point” für Streichseptett

 

*Titelfoto: Kai Schumacher / Foto @ Orchesterzentrum|NRW

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.