Opernhaus Dortmund / Foto @ Theater Dortmund

Oper Dortmund: Eleonore Marguerre und Ileana Mateescu im LIEDERFOYER am 3. September 2016

 Ileana_Mateescu / Foto @ Karin Scheuer.jpg
Ileana_Mateescu / Foto @ Karin Scheuer.jpg

Eleonore Marguerre und Ileana Mateescu im LIEDERFOYER – Veranstaltungsreihe startet am Samstag, 3. September 2016, um 16 Uhr im Foyer des Dortmunder Opernhauses 


Zum ersten Mal wird am Samstag, 3. September 2016, um 16 Uhr im Opernfoyer die Veranstaltungsreihe der Oper Dortmund LIEDERFOYER stattfinden. Den Auftakt machen die Sopranistin Eleonore Marguerre und Mezzosopranistin Ileana Mateescu. Zwei Stars des Dortmunder Ensembles sind hier von einer anderen künstlerischen Seite zu erleben.

Beide mit großen Partien auf der Opernbühne erfolgreich, wenden sich, begleitet von Thomas Hannig, der intimen Kunstform des Liedes zu. Lieder und Duette von Mendelssohn, Zemlinsky und Schumann stehen auf dem Programm eines Lied-Rezitals von besonderer Klasse im Dortmunder Opernfoyer. Eleonore Marguerre wird selbst durch das Programm führen.

Oper Dortmund_ Eleonore Marguerre_Fotograf. Christian Mai.jpg
Oper Dortmund_ Eleonore Marguerre_Fotograf. Christian
Mai.jpg

Sechs Duette und Lieder von Felix Mendelssohn Bartholdy, die Walzer-Gesänge von Alexander v. Zemlinsky und Duette von Robert Schumann erwarten die Zuschauerinnen und Zuschauer in dem als musikalischen Salon gedachten LIEDERFOYER. Es stehen Kompositionen aus der Zeit der Romantik auf dem Programm, die sich auch mit den Themen verlorene Heimat, Krieg, Fremdsein
und Verbannung befassen. Den Impuls dafür gab die Sopranistin Eleonore Marguerre, die sich nach dem gemeinsamen Musizieren mit Flüchtlingskindern in einer Dortmunder Aufnahmestelle eingängig mit den Themen befasste. Mit dem ersten LIEDERFOYER erinnern Eleonore Marguerre und Ileana Mateescu daran, dass diese aktuellen Themen einst genauso zum deutschen Alltag gehörten, wie heute in den Krisenregionen der Welt.

Karten gibt es an der Tageskasse im Opernhaus, telefonisch unter 0231/50 27 222 oder auf www.theaterdo.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.