Musiktheater im Revier (MiR): Alexander Eberle bleibt Chordirektor am MiR

Musiktheater im Revier - Rotunde - Foto @ Pedro Malinowksi
Musiktheater im Revier – Rotunde – Foto @ Pedro Malinowksi

Das Musiktheater im Revier freut sich mitteilen zu können, dass Alexander Eberle seine Tätigkeit als Chordirektor am MiR auch zukünftig in einem Festengagement fortsetzen wird. 

Der gebürtige Saarländer hatte das Amt in der vergangenen Spielzeit zunächst kommissarisch übernommen. Dies war notwendig geworden, da Vorgänger Christian Jeub kurzfristig einem Ruf an die Universitätsmusik Koblenz gefolgt ist. Alexander Eberle, der auch künstlerischer Leiter des ChorForums Essen ist, war zuletzt Chordirektor am Essener Aalto-Musiktheater. Er wurde 1968 geboren und studierte Kirchenmusik, Klavier und Dirigieren an den Hochschulen Mainz und Düsseldorf. Über die Theaterstationen Trier und Osnabrück kam er schließlich 1994 als Solorepetitor mit Dirigierverpflichtung und Assistent des Chordirektors nach Essen.

In der Spielzeit 1998/99 wurde er dort mit dem „Aalto-Bühnenpreis“ ausgezeichnet und übernahm die Leitung des Philharmonischen Chores. Als Chordirektor gründete er im Jahr 2004 die Aalto-Kinder- und Jugendchöre sowie den Philharmonischen Kammerchor. Er rief das Netzwerk „Singen an Essener Grundschulen“ ins Leben und ist zudem Vorsitzender der Chordirektoren-Konferenz. Im Jahr 2007 folgte die Gründung des gemeinnützigen Vereins Chor-Forum Essen mit dem Satzungsziel der Förderung von Chorarbeit in der Ruhrgebietsstadt. Im Jahr 2011 wurde die ehemalige Kirche St. Engelbert zum Vereinssitz. Neben seiner Theater- und Konzerttätigkeit war Alexander Eberle viele Jahre als Lehrbeauftragter für Korrepetition und Partien-Studium an der Folkwang-Hochschule in Essen tätig. Seit 2015 ist er außerdem Lehrbeauftragter an der Hochschule für Musik und Tanz Köln.

*Titelfoto: Alexander Eberle / MiR Gelsenkirchen

*Homepage Musiktheater im Revier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.