Johannes Klumpp, Kevin John Edusei, Albina Shagimuratova und Moritz Gnann reisen mit Mozart durch die Lande

Johannes Klumpp
Johannes Klumpp @ http://www.johannesklumpp.de

Mozart war ein Reisender, der seine Musik und seine Opern an vielen verschiedenen Orten auf die Bühne brachte. Auch die folgenden Künstler reisen in der Saison 2016/2017 mit Mozart und anderem Opernrepertoire durch die Lande: 

 

Ab dem 12. November 2016 wird Johannes Klumpp in Innsbruck die Neuinszenierung des ehemaligen dortigen Intendanten Dominique Mentha von Figaros Hochzeit leiten. Kurz darauf – am 24. und 26. November 2016 – wird er, nach der erfolgreichen gemeinsamen China-Tournee der vergangenen Saison, auch in München beim Orchester des Gärtnerplatztheaters im Graben stehen und dort Olivier Tambosis Produktion von Così fan tutte leiten.

 

Auch Kevin John Edusei beschäftigt sich mit dem Figaro, mit welchem der Chefdirigent des Konzert Theaters Bern am 26. November 2016 das Haus des Konzert Theaters Bern wiedereröffnen wird. Vor Probenbeginn für das festliche Ereignis war Kevin John Edusei u. a. in London zu Gast beim Chineke! Orchestra. Die Konzertaufnahme aus der Royal Festival Hall ist hier bei der BBCzu hören. Die Reise des Chefdirigenten der Münchner Symphoniker geht nach einem adventlichen Aufenthalt mit den Symphoniekonzerten in München dann weiter nach Amsterdam, wo er am 11. Februar 2017 John Adams‘ Nixon in China aufführen wird, und nach Denver, wo er mit dem Colorado Symphony Orchestra An der schönen blauen Donau, HK Grubers Frankenstein!!und Brahms‘ Klavierquartett op. 25 in der Instrumentation von Arnold Schönberg auferstehen lässt.

 

Albina_Shagimuratovaa_red.JPG
Albina_Shagimuratovaa_red.JPG</@PAVEL VAAN & LEONID SEMENYUK

„Albina Shagimuratova’s delicately-inflected incarnation of the title role was the most perfect coloratura performance I have ever heard.”(Independent)

Ebenfalls von der anderen Seite des Atlantiks gibt es einen rührenden Radioeindruck von Albina Shagimuratova, die gerade in Chicago an der Seite von Piotr Beczala in der Titelrolle von Lucia di Lammermoor auf der Bühne steht. Am 19. November 2016 bringt sie dann in einem Recital Mad Scenes am Mariinsky-Theater auf die Bühne. Brandneu ist die DVD auf dem Markt, auf der die Sängerin unter Vladimir Jurowskis Leitung in der Tcherniakov-Inszenierung die Ljudmila verkörpert. Die Sängerin beeindruckt nicht nur hierbei: „Eine Stimme auf Netrebko-Niveau, was Atemtechnik, Registerverblendung und Sicherheit in jeder (!) Lage betrifft, der man ohne Vorbehalt nach jahrelanger Reife inzwischen auch nahezu jede Verdipartie an ersten Bühne zutrauen dürfte.“ An der Wiener Staatsoper ist die Sopranistin im Dezember 2016 als Königin der Nacht zu erleben, und im März 2017 darf man sich auf Don Giovanni freuen, mit der „so expressiven wie koloratursicheren Albina Shagimuratova als Donna Anna”, wie die Abendzeitung München anlässlich ihres Opernfestspiel-Auftritts schrieb.

 

Genauso wie seine Kollegen pendelt Moritz Gnann zwischen den Kontinenten: Nach der Dresdner Zauberflöte an der Semperoperab dem 9. Oktober 2016 wird er am 22., 25. und 26. November 2016 in Boston zu Konzerten mit Menahem Pressler dahin zurückkehren, wo er bereits beeindruckt hat: zum Bostoner Symphonieorchester „wo Gnanns interpretatorisches Talent und Energie strahlten“ (Ionarts). In Dresden sind ihm mit der Zauberflöte wie auch mit Hänsel und Gretel im Dezember 2016 die Wiederaufnahmen gleich zweier musikalischer Märchen anvertraut.

 

Albina Shagimuratova:

Erste Videoeindrücke gibt es hier und unter folgenden Links:

Zauberflöte, Königin der Nacht

The Nightingale, Alexander Alyabyev mit Valery Gergiev:

Rigoletto, Gilda „Caronome”

Ljudmila unter Jurowski

 

DVD

Glinka: Ruslan und Ljudmila

Albina Shagimuratova, Ljudmila

Mikhail Petrenko, Ruslan

Dmitri Tcherniakov, Regie

Vladimir Jurowski, Dirigent

Bolshoi Theater-Orchestra und Chor

BelAir Classique (Naxos Deutschland)

veröffentlicht seit: 09. September 2016

Bestellnummer: BAC120

 

Albina Shagimuratovas Auftritte im Überblick

19., 26. Oktober und 01. November 2016, 19.30 Uhr, Chicago, Lyric Opera of Chicago

  1. Oktober und 06. November 2016, 14.00 Uhr, Chicago, Lyric Opera of Chicago

Donizetti: Lucia di Lammermoor

Albina Shagimuratova, Sopran – Lucia

Enrique Mazzola, Musikalische Leitung

Graham Vick, Regie

Chicago Lyric Opera Orchestra

 

  1. November 2016, 19.00 Uhr, Sankt Petersburg, Mariinsky-Theater

Recital

Mad scenes – tbd

Albina Shagimuratova, Sopran

 

  1. und 28. Dezember 2016, 19.00 Uhr, Wien, Staatsoper
  2. Dezember 2016, 18.00 Uhr, Wien, Staatsoper

Mozart: Die Zauberflöte

Albina Shagimuratova, Sopran – Königin der Nacht

Ádám Fischer, Musikalische Leitung

Patrice Caurier, Regie

Orchester der Wiener Staatsoper

 

  1. Januar 2017, 19.30 Uhr, Paris, Opéra Bastille
  2. Januar 2017, 14.00 Uhr, Paris, Opéra Bastille
  3. Januar 2017, 20.30 Uhr, Paris, Opéra Bastille

01., 04., 07., 10., 16. und 20. Februar 2017, 19.30 Uhr, Paris, Opéra Bastille

Mozart: Die Zauberflöte

Albina Shagimuratova, Sopran – Königin der Nacht

Henrik Nánási, Musikalische Leitung

Robert Carsen, Regie

Orchestre et Chœurs de l’Opéra national de Paris

 

02., 05. und 09. März 2017, 19.00 Uhr, Wien, Staatsoper

Mozart: Don Giovanni

Albina Shagimuratova, Sopran – Donna Anna

Ádám Fischer, Musikalische Leitung

Jean-Louis Martinoty, Regie

Orchester der Wiener Staatsoper

 

  1. April 2017, 19.30 Uhr, Houston, Houston Grand Opera
  2. April 2017, 14.00 Uhr, Houston, Houston Grand Opera

06., 10. und 12. Mai 2017, 19.30 Uhr, Houston, Houston Grand Opera

Mozart: Die Entführung aus dem Serail

Albina Shagimuratova, Sopran – Konstanze

Thomas Rösner, Musikalische Leitung

James Robinson, Regie

Houston Grand Opera Orchestra

 

  1. und 29. Juni 2017, 18.30 Uhr, London, Royal Opera House
  2. und 07. Juli 2017, 18.30 Uhr, London, Royal Opera House

Mozart: Mitridate, re di Ponto

Albina Shagimuratova, Sopran – Aspasia

Christophe Rousset, Musikalische Leitung

Graham Vick, Regie

Orchestra of the Royal Opera House

 

Kevin John Edusei:

  1. und 30. November 2016, 19.30 Uhr, Bern, Konzert Theater Bern
  2. Dezember 2016, 18.00 Uhr, Bern, Konzert Theater Bern
  3. Januar 2017, 18.00 Uhr, Bern, Konzert Theater Bern
  4. und 21. Februar 2017, 19.30 Uhr, Bern, Konzert Theater Bern
  5. Februar 2017, 16.00 Uhr, Bern, Konzert Theater Bern
  6. März 2017, 19.30 Uhr, Bern, Konzert Theater Bern
  7. April 2017, 19.30 Uhr, Bern, Konzert Theater Bern

Mozart: Le nozze di Figaro

Kevin John Edusei, Musikalische Leitung

Markus Bothe, Regie

Chor Konzert Theater Bern

Berner Symphonieorchester

 

  1. und 22. April 2017, 19.30 Uhr, Denver, Boettcher Concert Hall

Strauss (Sohn): An der schönen blauen Donau op. 314

Gruber: Frankenstein!!

Brahms: Klavierquartett g-Moll op. 25 (Orchestrierung: Arnold Schönberg)

Kevin John Edusei, Musikalische Leitung

Gabriel Preisser, Chansonnier

Colorado Symphony Orchestra

 

Johannes Klumpp:

  1. und 19. November 2016, 19.00 Uhr, Innsbruck, Tiroler Landestheater
  2. November 2016, 19.30 Uhr, Innsbruck, Tiroler Landestheater
  3. Januar 2017, 19.00 Uhr, Innsbruck, Tiroler Landestheater
  4. und 13. Januar 2017, 19.30 Uhr, Innsbruck, Tiroler Landestheater

Mozart: Le nozze di Figaro, Neuproduktion

Johannes Klumpp, Dirigent

Dominique Mentha, Regie

Symphonieorchester Innsbruck

 

  1. und 26. November 2016, 19.00 Uhr, München, Staatstheater am Gärtnerplatz München

Mozart: Così fan tutte

Johannes Klumpp, Dirigent

Olivier Tambosi, Regie

Orchester des Staatstheaters am Gärtnerplatz

 

 

Moritz Gnann:

  1. und 26. November 2016, 20.00 Uhr, Boston, Symphony Hall
  2. November 2016, 13.30 Uhr, Boston, Symphony Hall

Mendelssohn Bartholdy: Ouvertüre „Die Hebriden“ op. 26
Mozart: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 27 B-Dur KV 595

Dvořák: Symphonie Nr. 9 e-Moll op. 95 „Aus der Neuen Welt“

Moritz Gnann, Dirigent

Menahem Pressler, Klavier

Boston Symphony Orchestra

 

  1. Dezember 2016, 19.00 Uhr, Dresden, Semperoper
  2. Dezember 2016, 19.00 Uhr, Dresden, Semperoper
  3. Dezember 2016, 14.00 Uhr und 19.00 Uhr, Dresden, Semperoper

Humperdinck: Hänsel und Gretel

Moritz Gnann, Dirigent

Katharina Thalbach, Regie

Sächsische Staatskapelle Dresden

 

  1. Januar 2017, 18.00 Uhr, Lübeck, Musik- und Kongresshalle, Rotunde

Neujahrskonzert

Von Strauss zu Strauss

Moritz Gnann, Dirigent

Philharmonisches Orchester der Hansestadt Lübeck

 

  1. Januar 2017, 19.00 Uhr, Dresden, Semperoper
  2. Februar 2017, 19.00 Uhr, Dresden, Semperoper

Mozart: Die Zauberflöte

Moritz Gnann, Dirigent

Achim Freyer, Regie

Sächsischer Staatsopernchor Dresden

Sächsische Staatskapelle Dresden

 

  1. Januar 2017, 19.30 Uhr, Madrid, Auditorio Nacional de Música

Mendelssohn Bartholdy: Das Märchen von der schönen Melusine op. 32: Ouvertüre

Brahms: Doppelkonzert für Violine, Violoncello und Orchester a-Moll op. 102

Beethoven: Symphonie Nr. 5 c-Moll op. 67

Moritz Gnann, Dirigent

Jinjoo Cho, Violine

Bruno Delepelaire, Violoncello

Orquesta Clásica Santa Cecilia

 

  1. März 2017, 19.30 Uhr, Madrid, Auditorio Nacional de Música

Haydn: Symphonie Nr. 49 f-Moll „La Passione“

Brahms: Ein deutsches Requiem op. 49

Moritz Gnann, Dirigent

Nina Adlon, Sopran

Ivan Ludlow, Bariton

Sociedad Coral Excelentia de Madrid

 

  1. Mai 2017, 19.30 Uhr, Berlin, Deutsche Oper
  2. Mai 2017, 19.30 Uhr, Berlin, Deutsche Oper

Donizetti: L’elisir d’amore

Moritz Gnann, Dirigent

Irina Brook, Regie

Orchester der Deutschen Oper Berlin

 

  1. Mai 2017, 19.30 Uhr, Berlin, Deutsche Oper
  2. Mai 2017, 19.30 Uhr, Berlin, Deutsche Oper
  3. Juni 2017, 19.30 Uhr, Berlin, Deutsche Oper

Britten: Billy Budd

Moritz Gnann, Dirigent

David Alden, Regie

Orchester der Deutschen Oper Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.