Hamburger Staatsoper / Foto @ Westermann

Hamburg Ballett: Spielzeitabschluss mit internationaler „Nijinsky-Gala XLIV“

John Neumeier © Kiran West
John Neumeier © Kiran West

Mit der ausverkauften, fünfstündigen „Nijinsky-Gala XLIV“ am gestrigen Sonntag (8.7.18) fanden die 44. Hamburger Ballett-Tage ihren feierlichen Abschluss. In den letzten beiden Wochen kam das Publikum noch einmal in den Genuss der wichtigsten Werke dieser Saison. Als einen der Höhepunkte dieser Spielzeit feierte John Neumeiers Ballett „Beethoven-Projekt“ eine erfolgreiche Uraufführung. Ein besonderes Ereignis waren auch die beiden Gastauftritte des The National Ballet of Canada. Zudem feierte die Ballettschule des Hamburg Ballett mit einer weiteren „Erste Schritte“-Vorstellung ihr 40-jähriges Jubiläum.

 

Zum krönenden Abschluss dieser Saison gastiert das Hamburg Ballett am 13. und 14. Juli 2018 in Spoleto. Beim Festival dei Due Mondi zeigt die Compagnie unter freiem Himmel den Ballettabend „Old Friends“, der im März 2017 Premiere im New Yorker Joyce Theater feierte.

Die Spielzeit 2018/2019 wird am 9. September 2018 mit der Wiederaufnahme von John Neumeiers Ballettrevue „Bernstein Dances“ eröffnet. Vorher jedoch begrüßen die Compagnie und die Ballettschule des Hamburg Ballett das Publikum bereits am 8. September zur 15. Theaternacht Hamburg im Ballettzentrum Hamburg.

          
Der Vorverkauf für alle Vorstellungen der Spielzeit 2018/2019 läuft bereits. Karten für die gesamte Ballettsaison sind online, telefonisch unter 040 / 356868, sowie an der Tageskasse der Hamburgischen Staatsoper (Mo.-Sa. 10.00 bis 18.30 Uhr) erhältlich. Während der Theaterferien bleibt der Kartenservice vom 9. bis zum 29. Juli 2018 geschlossen. Eintrittskarten erhalten Sie während dieser Zeit im Online-Shop sowie über unsere externen Vorverkaufsstellen.

 

HamburgBallett_Logo
HamburgBallett_Logo

Neues aus der Compagnie:

 

Die neue Spielzeit 2018/2019 bringt Beförderungen für einige Tänzerinnen und Tänzer der Compagnie: Der Amerikaner Christopher Evans wird Erster Solist, die beiden argentinischen Tänzer Matias Oberlin und Lucia Ríos sowie die Koreanerin Yun-Su Park tanzen ab sofort als Solisten.

Bei der „Nijinsky-Gala XLIV“ standen einige unserer Ensemblemitglieder und Aspiranten zum vorerst letzten Mal mit dem Hamburg Ballett auf der Bühne: Anna-Sophia Samy, Daniel Brasil, Aljoscha Lenz, Gabriel Brito und Aurelian de Brocas. John Neumeier und das Hamburg Ballett wünschen ihnen alles Gute für die Zukunft!        

Als neue Gruppentänzer begrüßt das Hamburg Ballett zur Saison 2018/2019 Sara Ezzell, Charlotte Larzelere und Ricardo Urbina vom Bundesjugendballett sowie Olivia Betteridge, Frederike Midderhoff und Borja Bermudez, die bereits als Aspiranten auf der Bühne der Hamburgischen Staatsoper zu erleben waren.

Der Nachwuchs steht bereits bereit: als neue Aspiranten tanzen in der kommenden Saison Viktoria Bodahl, Chiara Ruaro, Airi Suzuki, Louis Haslach, Diogo Maia und Roberto Pérez aus der Ballettschule des Hamburg Ballett.

 

  • Titelfoto: Hamburger Staatsoper / Foto @ Westermann

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.