Hamburg Ballett: Herbstresidenz im Festspielhaus Baden-Baden (7.-15.10.)

Nijinski / Hamburg BallettAlexander Riabko, Patricia Friza, Ensemble/ Foto @ Kiran West
Nijinski / Hamburg Ballett/Alexander Riabko, Patricia Friza, Ensemble/ Foto @ Kiran West

Das Hamburg Ballett zeigt „Das Lied von der Erde“ und „Nijinsky“ von John Neumeier

Mit Aufführungen von John Neumeiers Ballett „Das Lied von der Erde“ tritt das Hamburg Ballett am 7. und 8. Oktober 2017seine traditionelle Herbstresidenz im Festspielhaus Baden-Baden an. Die Hamburger Fassung des Werkes feierte im vergangenen Dezember Premiere und ist nun erstmals auf einer Tournee des Hamburg Ballett zu erleben. Als zweite Produktion präsentiert die Compagnie vom 13. bis zum 15. Oktober John Neumeiers Erfolgsballett „Nijinsky“. Zusätzlich leitet John Neumeier am 8. Oktober persönlich eine seiner legendären Ballett-Werkstätten in einer Matinee-Vorstellung des Festspielhauses.

Ballettintendant John Neumeier erläutert seine Werkauswahl für das diesjährige Gastspiel in Baden-Baden„‚Das Lied von der Erde‘ und ‚Nijinsky‘ greifen Themen auf, die mich mein Leben lang beschäftigt haben. Meine erste Choreografie mit Musik von Gustav Mahler entstand bereits, bevor ich 1973 als Ballettdirektor nach Hamburg kam. Inzwischen habe ich nahezu alle sinfonischen Werke des Komponisten choreografiert, zuletzt 2015 „Das Lied von der Erde“ für das Ballett der Pariser Oper. Noch weiter reicht meine Faszination von Vaslaw Nijinsky zurück: Sein großartiges Erbe brachte mir als Kind die Ballettwelt nahe – es hat mich nie mehr losgelassen. Mein Ballett ‚Nijinsky‘ macht das Leben dieses ersten Superstars der Tanzgeschichte des 20. Jahrhunderts intuitiv zugänglich: Es ist die Biografie einer Seele.“

In „Das Lied von der Erde“ übernehmen Xue Lin, Alexandr Trusch und Alexandre Riabko die Hauptrollen. Für den Ersten Solisten Alexandre Riabko ist dies ein Debüt. Die Produktion wird musikalisch begleitet von Klaus Florian Vogt, Benjamin Appl und der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern unter der Leitung von Simon Hewett.

Nijinsky_©KiranWest.
Nijinsky_© KiranWest.

Die Titelrolle in „Nijinsky“ wird getanzt von Alexandre Riabko (13./15.10.) und Alexandr Trusch (14.10.). Weitere Solorollen übernehmen am 13. und 15. Oktober Carolina Agüero (Romola Nijinsky), Patricia Friza (Bronislawa Nijinska), Aleix Martínez (Stanislaw Nijinsky), Ivan Urban (Serge Diaghilew), Anna Laudere (Eleonora Bereda) und Dario Franconi (Thomas Nijinsky). Am 14. Oktober tanzen Silvia Azzoni (Romola Nijinsky), Lucia Ríos (Bronislawa Nijinska), Aleix Martínez (Stanislaw Nijinsky), Edvin Revazov (Serge Diaghilew), Anna Laudere (Eleonora Bereda) und Dario Franconi (Thomas Nijinsky).

 

 

7./8. Oktober 2017, 19/18 Uhr l Festspielhaus Baden-Baden
Das Lied von der Erde
Ballett von John Neumeier
Musik: Gustav Mahler
Choreografie, Bühnenbild, Licht und Kostüme: John Neumeier
Musikalische Leitung: Simon Hewett
Tenor: Klaus Florian Vogt
Bariton: Benjamin Appl
Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern
Hamburg Ballett John Neumeier

  1. Oktober 2017, 11 Uhr l FestspielhausBaden-Baden

Ballett-Werkstatt

John Neumeier spricht über seine Ballette „Das Lied von der Erde“ und „Nijinsky“

Moderation: John Neumeier

Hamburg Ballett John Neumeier

Öffentliches Training ab 10.30 Uhr

 

HamburgBallett_Logo
HamburgBallett_Logo

13., 14., 15. Oktober 2017, 19/18/17 Uhr l Festspielhaus Baden-Baden

Nijinsky

Ballett von John Neumeier

Musik: Frédéric Chopin, Robert Schumann, Nikolaj Rimskij-Korsakow und Dmitri Schostakowitsch

Choreografie, Bühnenbild und Kostüme: John Neumeier

Hamburg Ballett John Neumeier

Musik vom Tonträger

 

Für die Vorstellungen sind noch Restkarten erhältlich.

Tickets und weitere Informationen: www.festspielhaus.de

(Besetzungs-) Änderungen vorbehalten!

*Titelfoto: Festspielhaus Baden-Baden @ Festspielhaus Baden-Baden

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.