Gelsenkirchen: „B3 vertanzt“ zum letzten Mal im MiR!

Musiktheater im Revier - Rotunde - Foto @ Pedro Malinowksi
Musiktheater im Revier – Rotunde – Foto @ Pedro Malinowksi

Auch der große Ballettabend „B3 vertanzt“ verabschiedet sich schon bald von der Bühne des Musiktheaters im Revier. 

Nur noch zwei Mal sind die drei beeindruckenden Choreographien des Tanz-Triptychons im Großen Haus am Kennedyplatz zu sehen.

Der Australier David Dawson kreierte „A Sweet Spell of Oblivion“, Ballettdirektorin Bridget Breiner zeigt „Hold Lightly“ und der Portugiese Benvindo Fonseca schuf -inspiriert von der Geschichte des Ruhrgebiets- „Dawn of an anounced end“.

Die Neue Philharmonie Westfalen spielt dazu unter der Leitung des ersten Kapellmeisters Valtteri Rauhalammi eine orchestrierte Fassung von ausgewählten Präludien des „Wohltemperierten Klaviers“ von Johann Sebastian Bach sowie Ludwig van Beethovens zweite Sinfonie und dessen drittes Klavierkonzert. Am Klavier ist der Pianist Christian G. Nagel zu erleben.

Für die beiden letzten Vorstellungen am Samstag, den 19. März um 19.30 Uhr und am Sonntag, den 4. April um 18 Uhr gibt es nur noch wenige Restkarten!

*Weitere Infos und Kartenvorverkauf HIER

*Titelfoto: MiR/ B3vertanzt_01 / Foto (c) Costin Radu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.