Dortmunder Philharmoniker: Solist für das 3. Konzert Wiener Klassik „feuer_werk“ steht fest – Sergey Dogadin spielt Mozart

Dogadin (c) Hayrapet Arakelyan.jpg
Dogadin (c) Hayrapet Arakelyan.jpg

Sergey Dogadin hat Ende des vergangenen Jahres den renommierten Joseph Joachim Violinwettbewerb gewonnen und damit auch einen Auftritt als Solist beim 3. Konzert Wiener Klassik der Dortmunder Philharmoniker. Der 27-Jährige freut sich schon auf den Abend und auf das Solostück seiner Wahl: Mozarts Violinkonzert KV 216. 
Sergey Dogadin stammt aus einer traditionsreichen Musikerfamilie aus St. Peterburg und hat schon etliche Wettbewerbe gewonnen. Der junge Solist hat sich mit dem Violinkonzert KV 216 für ein Werk des jungen Mozart entschieden. Der Komponist war erst 19, als er dieses kontrastreiche Meisterwerk schrieb. Das Solostück des Geigers wird umrahmt von Werken von Gluck, Boccherini und Beethoven. Die Werke von Gluck und Boccherini haben
beide den bekanntesten Verführer als Thema: Don Juan. Boccherini war von der Komposition Glucks so beeindruckt, dass er ihm in seiner eigenen Komposition Referenz erwies. Beethovens 4. Sinfonie fristet im Vergleich zu dessen anderen Sinfonien eher ein Schattendasein, und das obwohl auch diese Musik vor Ideen und Energie nur so strotzt. Am Pult steht ein junger, aufstrebender Dirigent: Lorenzo Viotti, 26 Jahre, der erst jüngst den
Dirigentenwettbewerb der Salzburger Festspiele gewonnen hat.
Karten zum Einheitspreis von 20 Euro gibt es beim Theater Dortmund oder unter Tel: 5027222.
Wie auch beim ausverkauften 2. Konzert Wiener Klassik bietet die
Publikumsinitiative PPP in Kooperation mit der Taxigenossenschaft wieder einen „Haus-zu-Haus-Service“. Wer sich hierfür anmeldet, wird in einem Sammeltaxi abgeholt, zum Konzert gefahren und anschließend wieder zurück gebracht. Die Hin- und Rückfahrt aus allen Stadtteilen kostet 8 Euro. Anmeldungen bis 22.04. bei der Taxigenossenschaft, Tel: 90600.

………………..
*Termin: 02.05.2016, 19 Uhr, Konzerthaus Dortmund
Einheitspreis: 20 €
Kartenbestellung: 0231-50 27222 oder philharmoniker.theaterdo.de
Weitere Infos: www.doklassik.de

*Titelfoto: Dortmunder Philharmoniker_Foto(c) Björn Hickmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.