Das Ensemble des 4. Kammerkonzertes: hinten Shinkyung Kim und Joowon Park; vorn Markus Beul, Martin Bewersdorff und Hindenburg Leka

Dortmunder Philharmoniker: 4. Kammerkonzert „entdeckungs_reise“ am 05.03.2018

Orchesterzentrum Dortmund/ Außenansicht 2 (Dämmerung), Foto: Michael Rasche

Auf eine musikalische “entdeckuns_reise”führt uns das 4. Kammerkonzert der Dortmunder Philharmoniker, am 05.03.2018 im Orchesterzentrum | NRW mit Musik für Klarinette und Streichquartett.

 

Musik abseits der ausgetretenen Pfade: Die Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Hannes Pohlit, Sergej Rachmaninow und Samuel Coleridge-Taylor, die auf dem Programm des Kammerkonzerts stehen, gehören heute nicht zu den großen, bekannten Klassikern – aber sie sind alle eine Entdeckungsreise wert, auf die sich Konzertmeisterin Shinkyung Kim und Joowon Park (Violine), Hindenburg Leka (Viola), Markus Beul (Violoncello) und Martin Bewersdorff (Klarinette) gemeinsam begeben.

Das Ensemble des 4. Kammerkonzertes: hinten Shinkyung Kim und Joowon Park; vorn Markus Beul, Martin Bewersdorff und Hindenburg Leka
Das Ensemble des 4. Kammerkonzertes: hinten Shinkyung Kim und Joowon Park; vorn Markus Beul, Martin Bewersdorff und Hindenburg Leka

PROGRAMM:

Wolfgang Amadeus Mozart
Quintettsatz für Bassettklarinette und Streichquartett B-Dur KV Anh. 91 (516c)  

Hannes Pohlit
„Nel Fiume eterno“ per clarinetto di bassetto e quartetto d’archi

Sergej Rachmaninow
Streichquartett Nr. 2 g-Moll                                                  

Samuel Coleridge-Taylor
Quintett für Klarinette und Streichquartett op. 10    

…………..

Termin: 05.03.2018, 20 Uhr, Orchesterzentrum | NRW

Karten kosten einheitlich 20 €, erhältlich an der Theaterkasse im Opernhaus, unter Tel: 0231-50 27222 oder www.tdo.li/kako4

 

  • Titelfoto: Das Ensemble des 4. Kammerkonzertes: hinten Shinkyung Kim und Joowon Park; vorn Markus Beul, Martin Bewersdorff und Hindenburg Leka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.