Dortmund: „Das wird ein Kracher“ – die City Ring Konzerte 2016

Gabriel Feltz dirigiert die Dortmunder Philharmoniker / Kopie von doklassik -® Christoph Mueller-Girod 043.jpg
Gabriel Feltz dirigiert die Dortmunder Philharmoniker / Kopie von doklassik -® Christoph Mueller-Girod 043.jpg

„Ich bin mir sicher, das wird ein Kracher“, freute sich der Dortmunder OB Ullrich Sierau bei der heutigen Pressekonferenz zu den Cityring Konzerten 2016 auf dem Dortmunder Friedensplatz. Die Open-Air-Reihe findet im August 2016 erstmal statt und bietet für jeden Musikgeschmack etwas – für Opernliebhaber, Musicalfreunde, Clubgänger und Familien. Sierau hat für diese Veranstaltung die Schirmherrschaft übernommen, denn „die Cityring Konzerte zeigen wie vielfältig und vielschichtig unsere Stadt ist.“ „Eine wunderbare Idee mit wunderbaren Künstlern in einem wunderbaren Ambiente“, bekräftigte Uwe Samulewicz, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Dortmund, die auch Hauptsponsor der Cityring Konzerte ist.

Generalmusikdirektor Gabriel Feltz stellte das Programm der Operngala „Sempre libera – Eine Sommernacht der Oper“ vor und lobte besonders „die starken Stimmen der Oper Dortmund“.

EleonoreMarguerre / Foto@ Gerado Garciacano
EleonoreMarguerre / Foto@ Gerado Garciacano

Aus deren Ensemble werden gleich sieben Solisten auf der Bühne stehen: Eleonore Marguerre, Emily Newton, Ashley Thouret, Ileana Mateescu, Joshua Whitener (der neue Tenor des Ensembles,
der mit der Operngala seine Premiere in Dortmund feiern wird), Sangmin Lee und Karl-Heinz Lehner. Außerdem steht auch der viel gelobte Dortmunder Opernchor auf der Bühne des Friedensplatzes.

Schon im Film „Pretty Woman“ riss die große Arie „Sempre libera“ aus Verdis „La Traviata“ nicht nur Julia Roberts zu Tränen hin. Ausgehend von diesem überaus gefühlvollen wie mitreißenden Hochgesang der Freiheit umfasst die Operngala die großen Arien und Chöre von Giuseppe Verdi sowie Giacomo Puccini. Der berühmte Zigeunerchor aus „Il Trovatore“ (dt. „Der Troubadour“) ist ebenso dabei wie die große Triumphszene aus „Aida“, in der zwar keine Elefanten den Friedensplatz betreten werden, aber eine Gruppe von Ferntrompeten erklingen vielleicht sogar aus dem Büro von Schirmherr Ullrich Sierau!

Die Musicalgala „A Night full of Stars“ bietet einen Streifzug durch die wechselvolle Geschichte des Musicals. Dafür geben sich gleich drei Stars des Genres die Ehre.

Alexander Klaws (Jesus Christus) ©Björn Hickmann / Stage Picture
Alexander Klaws (Jesus Christus) ©Björn Hickmann / Stage Picture

Alexander Klaws singt vor allem rockige Balladen und bringt den Hit aus „Jesus Christ Superstar“ auf den Friedensplatz: „Gethsemane“! Patricia Meeden stellt einmal mehr ihre große Wandlungsfähigkeit unter Beweis: von Gospel bis zu „Somewhere over the rainbow“, von Barbra Streisands Hit „Don´t rain on my parade“ bis „I have nothing“ reicht das Spektrum. Dazu stellt Morgan Moody, Mitglied des Dortmunder Opernensembles, einmal mehr unter Beweis, wie gut bei ihm die klassischen Songs eines Frank Sinatra oder Cole Porter aufgehoben sind. Und wenn dann noch das Wetter mitspielt, wird es im doppelten Sinne eine Nacht voller Sterne!

Weitere Infos zum Programm sowie Tickets gibt es unter:
www.cityring-konzerte.de

*Titelfoto: Auf dem Foto von links nach rechts:
OB Ullrich Sierau, Uwe Samulewicz – Sparkass Dortmund, Emily Newton – Sängerin, Dirk Rutenhofer – Cityring Dortmund, Frank Schulz -City-Marketing und Michael Dühn – Dortmunder Philharmoniker, am Klavier GMD Gabriel Feltz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.