Klangvokal Musikfestival Dortmund 2018 / Motiv/Plakat

Das KLANGVOKAL Musikfestival Dortmund geht in seiner zehnten Saison „Auf Schatzsuche“

Klangvokal Dortmund /Logo
Klangvokal Dortmund /Logo

In einer Woche ist es soweit: dann startet das KLANGVOKAL Musikfestival Dortmund in seine zehnte Saison! Zum ersten runden Jubiläum feiert das Festival vom 11. Mai bis zum 10. Juni bei insgesamt 23 Veranstaltungen die Schönheit und Vielfalt des Gesangs und geht mit seinen  hochkarätigen Künstlern aus aller Welt und dem Publikum gemeinsam „Auf Schatzsuche“. Zu entdecken ist dabei Musik vom 12. Jahrhundert bis in die Gegenwart mit vielen musikalischen Überraschungen.


Zur Festivaleröffnung werden mit „Gloria“ zum 100. Geburtstag des Komponisten Leonard Bernstein u. a. seine „Chichester Psalms“ im Konzerthaus Dortmund dargeboten. Besonderer Clou bei dieser Eröffnung: alle Karten sind zur Feier des Tages zum Einheitspreis von nur 20 EURO erhältlich. Ebenfalls im Konzerthaus gelangt auch Giuseppe Verdis mitreißende Oper „Giovanna d’Arco“ unter Mitwirkung von gefeierten Interpret*innen der Wiener Staatsoper und der Metropolitan Opera zur Aufführung.

Marina Rebeka/ Foto © Janis Deinats
Marina Rebeka/ Foto © Janis Deinats

Die Gala-Besetzung in Dortmund wird angeführt vom italienischen Maestro Daniele Callegari am Pult und der lettischen Sopranistin Marina Rebeka.

Ein weiteres Highlight im Programm ist die weltweit erste öffentliche Aufführung von Claudio Monteverdis  Oper „L’Arianna“ in der Fassung von Claudio Cavina. Freuen können sich die Besucher außerdem auf Christina Pluhar und ihr weltweit gefeiertes Ensemble L’Arpeggiata mit ihrem furiosen Crossover-Projekt „Händel Goes Wild“. In der einzigartigen Atmosphäre von St. Reinoldi ist Jules Massenets Oratorium Ève mit dem Philharmonischen Chor des Dortmunder Musikvereins und den Dortmunder Philharmonikern unter der Leitung von Granville Walker und mit der Sopranistin Eleonore Marguerre in der Titelrolle zu erleben. Zum Abschluss ist mit Antonio Caldaras Oratorium „Maddalena ai piedi di Cristo“ eine weitere barocke Kostbarkeit im Jubiläumsjahr zu erleben. Der Estnische Philharmonische KammerchorVox Luminis aus Belgien, das Ensemble Tiburtina aus Prag und The Tallis Scholars aus Großbritannien bieten eine international breit gefächerte Auswahl seltener Vokalmusik dar.

Erstmals ist das Festival in diesem Jahr in der Maschinenhalle im LWL Industriemuseum Zeche Zollern II/IV zu Gast. Dargeboten werden mitreißende Brückenschläge zwischen Barock- und Weltmusik. Leonardo García Alarcón und seine klangfarbenprächtige Cappella Mediterranea laden mit der „Carmina Latina“ zu einer musikalischen Genießerreise in die Neue Welt ein. Zusammen mit dem Chœur de Chambre de Namur präsentiert man neben Werken aus Spanien und Portugal auch Chormusik aus Argentinien, Guatemala und Peru.

Aus den Bereichen Jazz und Weltmusik bieten u. a. das Ensemble Saz’iso aus Albanien, die Sängerin Lily Dahab aus Argentinien, die Fado-Sängerin Gisela João aus Portugal sowie das Trio Yorkston/Thorne/Khan aus Großbritannien und Indien ein abwechslungsreiches Programm.

Eleonore Marguerre / Foto@ Gerado Garciacano
Eleonore Marguerre / Foto @ Gerado Garciacano

Die vielleicht schönste Erfolgsgeschichte des KLANGVOKAL Musikfestivals darf natürlich auch in diesem Jahr nicht fehlen: Das FEST DER CHÖRE. Schon jetzt haben sich über 150 Chöre und Ensembles für die Teilnahme bei der zehnten Ausgabe des größten städtischen Chorfests in Deutschland am 2. Juni 2018 angemeldet und werden so wieder einen ganzen Tag lang die Dortmunder Innenstadt mit Musik zum Klingen bringen.

Wertvolle Unterstützung durch Partner, Förderer und ehrenamtliche Helfer
Auch im Jubiläumsjahr wird das Festival von vielen bewährten Partnern und Förderern unterstützt. Es wird traditionell von der Sparkasse Dortmund präsentiert, die das Festival großzügig finanziell fördert. Neben den Freunden des Klangvokal Musikfestival e. V. und vielen weiteren Förderern, darunter die Mercedes-Benz Niederlassung Dortmund, wird das Festival von der Wirtschaftsförderung unterstützt. Außerdem engagieren sich wieder viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer  (darunter viele Mitglieder von proKULTUR) für das Festival.

Informationen und Vorverkauf
Karten sind erhältlich bei Dortmund-Tourismus (Kampstr. 80), bei den Ruhr Nachrichten, an allen bekannten VVK-Stellen und im Internet unter www.klangvokal.de

 

Klangvokal Musikfestival Dortmund auf Facebook:
https://de-de.facebook.com/Musikfestival.Dortmund

und Twitter:
https://twitter.com/klangvokalist

 

  • Titelfoto: Klangvokal Musikfestival Dortmund 2018 / Motiv_eventim/Plakat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.