Ballett „Nussknacker“ ab 24. Oktober im Essener Aalto-Theater

Ben Van Cauwenbergh_Foto @ Saad-Hamza.jpg
Ben Van Cauwenbergh_Foto @ Saad-Hamza.jpg

Mit dem „Nussknacker“ in ein märchenhaftes Traumland

Fantasievolles Ballett für die ganze Familie ab 24. Oktober im Aalto-Theater

Er ist nicht nur ein Klassiker zur Weihnachtszeit, sondern er verspricht auch ein Eintauchen in eine verzauberte Welt: Tschaikowskis „Der Nussknacker“, der ab Samstag, 24. Oktober 2015, 19:00 Uhr in der Choreografie von Ben Van Cauwenbergh im Aalto-Theater zu erleben ist. Van Cauwenbergh siedelt die Geschichte ganz märchenhaft zwischen Traum und Wirklichkeit an und wird sie in einer prächtigen Ausstattung von Bill Krog (Bühne und Licht) und Dorin Gal (Kostüme) gestalten. Nach vielen Jahren – die letzte Essener Neuproduktion gab es im Jahr 1997 – findet „Der Nussknacker“ damit wieder zurück in den Spielplan des Aalto-Theaters.

Die Weihnachtsfeier der Familie Stahlbaum muss unbedingt ein Erfolg werden, soll doch die älteste Tochter Louise mit dem Sohn der zum Festtagsschmaus geladenen Familie von Rattenstein (nomen est omen!) verheiratet werden. Louise fühlt sich jedoch viel mehr zu Karl, dem Neffen ihres ebenfalls eingeladenen Paten Drosselmeier hingezogen. Und so endet der Abend – wie könnte es anders sein – in Streit und Chaos: Die von Rattensteins verlassen schließlich das Fest. Im Traum erleben Louise und ihre kleine Schwester Clara den Weihnachtsabend dann – zauberisch verändert – neu: Auf einmal wird der soeben entpackte Nussknacker lebendig und der Patenonkel Drosselmeier entpuppt sich als mächtiger Zauberer, der die Kinder mit auf eine magische Reise nimmt …

In einer Einführungsmatinee am Sonntag, 11. Oktober um 11:00 Uhr im Aalto-Theater zeigt die Compagnie erste Kostproben. Der Eintritt zu dieser Matinee ist frei.

Premiere am 24. Oktober 2015, 19:00 Uhr (Restkarten)

Weitere Vorstellungen am 29., 30. Oktober; 1., 7., 11., 13., 15. November;

1., 13., 23., 25. Dezember 2015; 20., 23., 29., 31. Januar 2016

Gefördert von Sunhild und Christian Sutter.

Karten und Informationen im TicketCenter unter Tel. 02 01.81 22-200 oder

E-Mail tickets@theater-essen.de oder im Internet unter www.theater-essen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.