Deutsche Oper Berlin, copyright: Leo Seidel

Ausschreibung des Internationalen Kompositionswettbewerbs von Deutscher Oper Berlin und Hochschule für Musik Hanns Eisler

Deutsche Oper Berlin, copyright: Leo Seidel
Deutsche Oper Berlin, copyright: Leo Seidel

Die Deutsche Oper Berlin und die Hochschule für Musik Hanns Eisler freuen sich, auch in diesem Jahr wieder den Internationalen Kompositionswettbewerb „Neue Szenen“ ausschreiben zu können. Es werden bis zu drei Preise vergeben, ein Preis beinhaltet ein Stipendium zur Komposition eines 20- bis 30-minütigen Musiktheatralen Werkes sowie eines Vokalwerks für Stimme solo oder Stimme und Klavier von 3 bis 5 Minuten. „Neue Szenen IV“ werden im April 2019 stattfinden. Im weiteren Textverlauf finden Sie die Ausschreibung mit allen relevanten Informationen.

Ausschreibung

Neue Szenen für das Musiktheater: Die Deutsche Oper Berlin schreibt in Kooperation mit der Hochschule für Musik Hanns Eisler zum vierten Mal den Internationalen Kompositionswettbewerb NEUE SZENEN aus.

Bis zu drei Gewinner des Wettbewerbs erhalten ein Stipendium zur Komposition jeweils eines musiktheatralen Werks von 20 bis 30 Minuten sowie eines Vokalwerks für Stimme solo oder Stimme und Klavier von 3 bis 5 Minuten, das eine Vorstudie zum musiktheatralen Werk darstellen soll. Die Texte und Libretti hierfür werden in Absprache mit der Deutschen Oper Berlin und der Hochschule für Musik Hanns Eisler entwickelt.

Das solistische Vokalstück kommt in einem Konzert Anfang Februar 2018 in der Deutschen Oper Berlin zur Uraufführung.

Das musiktheatrale Werk kommt im Rahmen der Produktion NEUE SZENEN am 11. April 2019 in der Tischlerei der Deutschen Oper Berlin zur Uraufführung, inszeniert von drei Regieteams der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ und mit Gesangsstudierenden der Hochschule und dem von Manuel Nawri geleiteten Echo-Ensemble.

Bewerben können sich junge Komponisten und Komponistinnen bis 35 Jahre. Zur Beurteilung soll jeweils ein aussagekräftiger Ausschnitt eines eigenen musiktheatralen Werks eingereicht werden.

Teilnahmebedingungen

Einsendung: Die Teilnehmer werden gebeten, folgende Unterlagen einzusenden:

Arbeitsprobe eines musiktheatralen Werks (Partitur und fakultativ CD, beides in 2facher Kopie)

Lebenslauf und Adresse (inklusive E-Mail)

Einsendeschluss: 15. September 2017

Ablauf:

Bekanntgabe der Gewinner: 31. Oktober 2017

Preise: Es können bis zu drei Preise vergeben werden. Ein Preis beinhaltet ein Stipendium (jeweils 7.000.- Euro) zur Komposition eines 20- bis 30minütigen musiktheatralen Werks und eines 3- bis 5minütigen Vokalwerks für Stimme solo oder Stimme und Klavier.

Abgabe des Vokalwerks: 15. Dezember 2017

Uraufführung des Vokalwerks: Anfang Februar 2018 in der Deutschen Oper Berlin

Abgabe der Klavierauszüge / des Studiermaterials für das Musiktheater: 01. September 2018

Abgabe der Partituren und des Stimmmaterials: 01. November 2018

Uraufführung und weitere Vorstellungen: April 2019 in der Tischlerei der Deutschen Oper Berlin

Jury:

Detlev Glanert (Komponist) – Vorsitz

Stefan Fricke (Musikjournalist, Redakteur Neue Musik / Klangkunst, Hessischer Rundfunk, hr2 Kultur),

Sebastian Hanusa (Dramaturg, Deutsche Oper Berlin),

Prof. Wolfgang Heininger (Komponist, Hochschule für Musik Hanns Eisler, Berlin),

Prof. Anna Korondi (Sängerin, Hochschule für Musik Hanns Eisler, Berlin), Prof. Manuel Nawri (Dirigent, Hochschule für Musik Hanns Eisler, Berlin), Prof. Christine Schäfer (Sängerin, Hochschule für Musik Hanns Eisler, Berlin),

Julia Spinola (Musikjournalistin)

Anschrift:

Deutsche Oper Berlin

Dramaturgie

Kompositionswettbewerb „Neue Szenen IV“

Richard-Wagner-Str. 10

D – 10585 Berlin

Ansprechpartner:

Dorothea Hartmann: hartmann@deutscheoperberlin.de

Sebastian Hanusa: hanusa@deutscheoperberlin.de

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Competition

New Scenes for musical theatre. This is the fourth time that the Deutsche Oper Berlin has teamed up with the Hanns Eisler School of Music Berlin to organise the NEW SCENES International Composition Competition.

Up to three winners will receive a grant to compose, respectively, a 20-to-30-minute piece of musical theatre and a 3-to-5-minute vocal work for soloist or for singer accompanied by piano, the latter pieces being preliminary studies for the musical-theatre work. Lyrics and libretti are developed in liaison with the Deutsche Oper Berlin and the Hanns Eisler School of Music.

The solo vocal work will premiere in a concert given in early February 2018 in the Deutsche Oper Berlin.

The work of musical theatre will be presented for the first time on 11th April 2019 in the Tischlerei of the Deutsche Oper Berlin as part of the NEW SCENES production. It will be directed by three teams of directors from the Hanns Eisler School of Music using student singers from the School and featuring the Echo Ensemble under the direction of Manuel Nawri.

The competition is open to young composers up to the age of 35. Entrants should also submit an excerpt from their own musical-theatre work to back up their entry.

Conditions of entry

Submissions: Entrants are asked to submit the following documents:

A sample of their work on a piece of musical theatre (score and -voluntary- CD, (2 copies of both))

Curriculum vitae and address (incl. email address)

Deadline for entries: 15th September 2017

Details:

Announcement of winners: 31st October 2017

Prizes: Up to three prizes will be awarded. A prize takes the form of a grant (€7,000) to compose a 20-to-30-minute piece of musical theatre or a 3-to-5-minute vocal work either for soloist or for singer accompanied by piano.

Submission of vocal work: 15th December 2017

Performance of vocal work: Early February 2018 in the Deutsche Oper Berlin

Submission of piano excerpts / study materials for the musical-theatre work: 1st September 2018

Submission of scores and vocal material: 1st November 2018

Premiere and other performances in April 2019 in the Tischlerei of the Deutsche Oper Berlin

Tischlerei

The Tischlerei of the Deutsche Oper Berlin opened in the opera house’s former workshop in the 2012/13 season and coincided with the start of Dietmar Schwarz’s incumbency as Director. The 400-capacity venue has adjustable seating arrangements and is the setting for a broad programme focusing on experimental and contemporary forms of musical theatre. The Tischlerei has hosted and continues to host projects featuring a huge diversity of artists such as Gordon Kampe, Matthew Herbert, Ole Hübner, Konrad Boehmer, the band Brandt Brauer Frick, directors of the likes of Jakop Ahlbom, Annechien Koerselman, David Hermann and Daniel Pfluger and performers such as Peaches, Black Cracker, Caspar Brötzmann and NU Unruh. NEW SCENES, the biennial composition competition, forms a major part of the programme. Former prize winners include Evan Gardner (2013), Stefan Johannes Hanke (2013), Mischa Tangian (2015), Malte Giesen (2017), Irene Galindo Quero (2017) and Thierry Tidrow (2017).

Jury:

Detlev Glanert (composer) – chairman

Stefan Fricke (music journalist, editorial journalist contemporary music / sound art, Hessischer Rundfunk, hr2 Kultur)

Sebastian Hanusa (dramaturg, Deutsche Oper Berlin)

Prof. Wolfgang Heininger (composer, Hanns Eisler School of Music Berlin)

Prof. Anna Korondi (singer, Hanns Eisler School of Music Berlin)

Prof. Manuel Nawri (conductor, Hanns Eisler School of Music Berlin)

Prof. Christine Schäfer (singer, Hanns Eisler School of Music Berlin)

Julia Spinola (music journalist)

Address:

Deutsche Oper Berlin

Dramaturgie

Kompositionswettbewerb “Neue Szenen IV”

Richard-Wagner-Str. 10

10585 Berlin

Contact:

Dorothea Hartmann: hartmann@deutscheoperberlin.de

Sebastian Hanusa: hanusa@deutscheoperberlin.de

The judges’ decision is final.

*Titelfoto: Deutsche Oper Berlin, copyright: Leo Seidel 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.