Aalto Ballett Essen – Passend zur Frühlingszeit: „Romeo und Julia“ als Ballett ab 13. Mai 2017

Liam Blair und Yuki Kishimoto als Romeo und Julia / Foto ©Mario Perricone
Liam Blair und Yuki Kishimoto als Romeo und Julia / Foto ©Mario Perricone

Das Aalto Ballett Essen zeigt ab 13. Mai wieder Shakespeares berühmtes Liebesdrama „Romeo und Julia“

 

Passend zur Frühlingszeit wird Ben Van Cauwenberghs tänzerische Version der wohl größten Liebesgeschichte der Weltliteratur ab Samstag, 13. Mai, 19:00 Uhr im Aalto-Theater wieder zu erleben sein: „Romeo und Julia“ von William Shakespeare. Van Cauwenbergh, Intendant des Aalto Ballett Essen, verbindet das Drama der unglücklich Verliebten und die Wucht der musikalischen Sprache von Sergej Prokofjew mit seinem zeitgenössisch-klassischem Tanzvokabular und schafft so einen mitreißenden Ballettabend. Die zart-träumerischen Liebes-Pas de deux, die aufwühlenden Fechtkämpfe, dramatischen Sterbeszenen und die bezaubernde Musik lassen den Abend zu einem Fest für alle Sinne werden; und längst haben Romeo und Julia die Herzen des Publikums erobert. 

Vorstellungen 13., 27. Mai, 19:00 Uhr (Karten: € 16,00-55,00); zum letzten Mal in dieser Spielzeit am 4. Juni 2017, 18:00 Uhr (Karten: € 11,00-49,00) im Aalto-Theater 

 

E-Mail tickets@theater-essen.de oder im Internet unter www.theater-essen.de

*Titelfoto: Ensemble/Foto © Bettina Stöß

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.