Wataru Shimizu und Yanelis Rodriguez als Circus couple, Ensemble in "Tyll" - Teil des Ballettabends "3 BY EKMAN" mit Werken von Alexander Ekman_AALTO BALLETT ESSEN / Foto @ Bettina Stöß

Aalto – Ballett Essen: Letzte Vorstellung von „3 BY EKMAN“!

Aalto-Theater Essen-Foto: Bernadette Grimmenstein
Aalto-Theater Essen-Foto: Bernadette Grimmenstein

Am 1. Dezember verabschiedet sich der dreiteilige Abend vom Essener Publikum

Einer der ideenreichsten und aufregendsten Choreografen unserer Zeit ist sicherlich der Schwede Alexander Ekman. Witz und Originalität zeichnen seine Stücke aus, für die er mitunter selbst Bühnenbilder entwirft und Musik komponiert. Dabei ist es das Ziel des 33-Jährigen, Kunstwerke zu schaffen, die das Publikum unterhalten, zum Reflektieren ermutigen und vor allem immer überraschend sind: „Das Gefühl, dass das Publikum sich interessiert und amüsiert, ist eines der schönsten überhaupt.“ Für seine Arbeiten wurde er u. a. mit dem renommierten Theaterpreis DER FAUST ausgezeichnet.

Am Freitag, 1. Dezember, 19:30 Uhr kann sich das Essener Publikum noch einmal von seinen Choreografien mitreißen lassen: Dann sind drei von ihnen unter dem Titel „3 BY EKMAN“ letztmalig im Aalto-Theater zu erleben! Beim ersten Stück „Tuplet“ steht die Macht des Rhythmus im Zentrum, in „Flockwork“ geht es um die Kunst, als Mensch in Gesellschaften zu funktionieren und in „Tyll“ schließlich werden die Liebe und der Glaube an das Ballett körperlich wie sprachlich thematisiert und auch ironisiert. „3 BY EKMAN“ ist ein faszinierender Abend, der ganz sinnlich die unterschiedlichsten Formen von Klang und Bewegung auslotet.

 

Zum letzten Mal am 1. Dezember 2017, 19:30 Uhr im Aalto-Theater (€ 16,00 – 55,00)

Karten und Informationen im TicketCenter unter Tel. 02 01.81 22-200 oder

E-Mail tickets@theater-essen.de oder im Internet unter www.aalto-ballett-theater.de

  • Titelfoto: Wataru Shimizu und Yanelis Rodriguez als Circus couple, Ensemble in „Tyll“ – Teil des Ballettabends „3 BY EKMAN“ mit Werken von Alexander Ekman_AALTO BALLETT ESSEN / Foto @ Bettina Stöß

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.