Gabriel Feltz - Foto @ Magdalena Spinn

7. Philharmonisches Konzert der Dortmunder Philharmoniker: „seelen_reise“ am 4.+5. April 2017

Dortmunder Philharmoniker_Foto(c) Björn Hickmann
Dortmunder Philharmoniker_Foto(c) Björn Hickmann

Im 7. Philharmonischen Konzert nehmen die Dortmunder Philharmoniker ihr Publikum mit auf eine „seelen_reise“. Auf dem Programm der beiden Konzerte, die GMD Gabriel Feltz am 04. und 05. April im Konzerthaus dirigiert, stehen Werke von Dvorák, Dutilleux und Debussy.


Claude Debussy liebte die Meeresbilder von William Turner. Sein berühmtes La Mer ist eine komponierte Erinnerung an den geliebten Ozean, eine seelen_reise, entstanden in den Weinbergen der Bourgogne. Eine seelen_reise in innere Welten unternimmt Henri Dutilleux mit seinem Cellokonzert Tout un monde lointain, ein Klassiker der Moderne. Stimmungsvoll und von großem Schönheitsempfinden ist Dutilleuxs Werk. Leidenschaftlich und virtuos singt dabei das Solo-Cello, durchsichtig und farbenreich begleitet durch das Orchester. Als Solist freuen sich die Philharmoniker auf Wolfgang Emanuel Schmidt, einer der derzeit führenden deutschen Cellisten.
Davor erklingt Dvořáks furiose Ouvertüre Der Wassermann, ein märchenhaftes, aber keineswegs harmloses Werk.

Termine: 04.+05.04.2017, 20 Uhr, Konzerthaus Dortmund, 19.15 Uhr Einführung

Karten kosten zwischen 19 und 42 Euro, erhältlich an der Theaterkasse im
Opernhaus, unter Tel: 0231-50 27222 oder philharmoniker.theaterdo.de

*Titelfoto: GMD Gabriel Feltz / Foto (c) Magdalena Spinn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.